CADMAI: WebGL-Publisher Export für Autodesk Revit stellt 3D-Modelle ins Netz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CADMAI: WebGL-Publisher Export für Autodesk Revit stellt 3D-Modelle ins Netz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
webglpublisher1

Nach der Veröffentlichung der Software WebGL-Publisher zur 3D-Interpretation von Geometrie-Dateien legt das Unternehmen CADMAI Software noch einmal nach. Ab sofort steht die neue Windows-Software WebGL-Publisher Export zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein Add-in für das Architekturprogramm Revit von Autodesk. Es hilft dabei, bereits vorhandene Architekturmodelle zu interpretieren und als 3D-Modell im Internet zu veröffentlichen.

Anwender des Architekturprogramms Autodesk Revit nutzen den WebGL-Publisher als Add-In, um mit Revit 2013 oder 2014 (32 und 64 Bit) angelegte Architekturmodelle in 3D im Web zu veröffentlichen. Die geometrischen Figuren lassen sich in jedem WebGL-fähigen Web-Browser zur Ansicht bringen, ohne dass es nötig wäre, eine zusätzliche Software zu installieren.

Das Add-in legt beim Export der Architekturmodelle ein 3D-Modell im eigenen WebGL-Publisher-Format an. Hinzu kommen eine HTMLDatei sowie die gesamte Infrastruktur, die zur Anzeige des Modells benötigt wird. Alle Dateien werden gemeinsam in ein zuvor angegebenes Zielverzeichnis kopiert. Gegenüber bestehenden Cloud-Lösungen, die das Modell in proprietären Portalen darstellen, verspricht die Anwendung des WebGLPublishers die folgenden Vorteile:

  • Es werden keine Originaldateien auf einen fremden Server hochgeladen. So bleibt das geistige Eigentum des Erstellers stets erhalten.
  • Es fällt keine Zeit für das Hochladen der Dateien an. Die 3D-Modelle werden direkt im gewünschten Zielverzeichnis angelegt.
  • Es besteht keinerlei Abhängigkeit von externen Anbietern und Portalen.
  • Die Anwender können das Modell, die HTML-Datei und die erzeugte Infrastruktur frei verwenden – im Intranet, in einem Web-Shop, in sozialen Netzwerken, auf der eigenen Homepage oder in einer beliebigen Cloud-Lösung.

WebGL-Publisher: Komplette Kontrolle des Designs

Der Nutzer hat bei der Verwendung des WebGL-Publishers die komplette Kontrolle über das verwendete Design. Die vom Add-in generierte HTML-Seite, in die das 3DArchitekturmodell eingebettet wird, ist im Grunde genommen nur ein Vorschlag. Gern können die Modelle auch in beliebige eigene HTML-Seiten integriert werden. Die Windows-Software lässt sich ohne funktionelle Einschränkungen volle 30 Tage lang kostenfrei testen. Wer das Add-in WebGLPublisher anschließend weiterverwenden möchte, zahlt für die Vollversion 150 Euro.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.