CAM-System für Industrie 4.0

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAM-System für Industrie 4.0

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
coscom_programmierungsimulation

Das neue COSCOM ProfiCAM VM (Virtual Machining) ist ein in die IT-Struktur eingebettetes CAD/CAM-System. Die CAD/CAM-Programmierung soll damit ihren Weitblick auf den gesamten Prozess der Fertigung richten und diesen vernetzen. Im Zeitalter der Industrie 4.0 werden Softwarelösungen immer mehr darauf ausgerichtet werden, den Anforderungen hinsichtlich Prozessvernetzung und Integrationsfähigkeit, damit also einer smart factory gerecht zu werden. COSCOM will sich mit dem neuen ProfiCAM VM durch die Integration in den kompletten Fertigungsprozess von den herkömmlichen CAD/CAM-Systemen dahingehend abgrenzen. Der Weitblick in der NC-Programmierung, der sich mit ProfiCAM VM nunmehr auf den Gesamtprozess richtet, soll letztlich zu einer termingerechten, hochwertigen und profitableren Fertigung an der Maschine führen. Der Kern der Produktneuheit liegt darin, dass die in der NC-Programmierung eingeflossenen Daten nicht in einer Sackgasse, dem NC-Programmtext, enden. Das gesamte Zerspanungs-Know-how, das in der CAD/CAM-Software verarbeitet wird, kann bei Verwendung in der VM-Prozesskette wieder „entschlüsselt“ werden. Somit ist auch nach dem CAD/CAM-Programmiervorgang die Verfügbarkeit aller Daten garantiert, also Datenverwaltung, Datentransparenz, Datenverteilung und Datenvisualisierung gewährleistet. Nicht zuletzt führt dies ebenso zu einer Aufwertung des Arbeitsplatzes. Der NC-Programmierer ist nicht mehr nur Programmierer, sondern avanciert zum „Prozessgestalter“ und trägt so wesentlich mehr Verantwortung im gesamten Prozess.

Prozessfähigkeit ist oberstes Ziel

Ein durchgängiges Änderungsmanagement im CAD/CAM-Prozess ist heute Grundvoraussetzung, um die Vernetzung in der smart factory zu gewährleisten. Mit der ProfiCAM VM-Funktion, dem CAD-Modellvergleich kann bei Änderungen aus der Konstruktion schnell reagiert werden: Keine wiederholten Programmieraufwände mehr, sondern schnelles Switchen von einem Modell zum geänderten direkt im CAM-System. Dabei werden Veränderungen am CAD-Modell identifiziert und nehmen direkten Einfluss auf die bestehenden CAM-Technologien.

Die CAD-Unabhängigkeit ist ein weiterer Aspekt, den das ProfiCAM VM liefert. Trotz unterschiedlicher CAD-Informationen sorgt es für einen konstanten CAD/CAM-Prozess.
Ebenso wie die Integration von zusätzlichen produktionsnahen IT-Systemen, zum Beispiel Toolmanagement-Systeme, virtuelle Maschinen der Maschinenhersteller und Automatisierungssysteme.

Maschinenwechselkonzept und Joker inklusive

Das neue ProfiCAM VM-Maschinenwechselkonzept sorgt für mehr Flexibilität in der Fertigung. Treten Probleme an einer im Einsatz befindlichen Maschine auf, so ist ein kurzfristiger Wechsel an eine andere Maschine, sogar an einen anderen Maschinentyp oder -Hersteller auf Knopfdruck möglich – ein Garant für eine stabile Produktionsabfolge ohne Verzögerungen im Gesamtprozess. Das Maschinenwechselkonzept ermöglicht auch die komplette Dokumentation von alternativen Arbeitsfolgen. Das innovative weiterentwickelte COSCOM NC-Joker Konzept löst zudem schwerfällige alte Postprozessor-Technologien in der CAD/CAM-Programmierung ab.

Neues Bedienkonzept  

Mit der neuen konfigurierbaren Softwareoberfläche von ProfiCAM VM sind wesentlich weniger Klicks in der CAD/CAM-Programmierung nötig. Dieses anwenderfreundliche Bedienkonzept erspart Programmierzeit und verhindert Fehler. Mehr Komfort bietet die Online-Funktionsunterstützung in den jeweiligen Landessprachen. Zielgerichtet abrufbar und leicht verständlich ermöglicht sie schnelle und direkte Hilfe.

COSCOM liefert mit dem neuen ProfiCAM VM eine Softwarelösung, die mit ERP- und PLM-Systemen korrespondiert und von deren Daten lebt und damit arbeitet, diese aber auch rückwirkend wieder zur Verfügung stellt. ProfiCAM VM bildet im gesamten NC-Prozess den integrativen Mittelpunkt und ist damit eine Basis zur Prozessvernetzung in der Fertigung – auf dem Weg zur smart factory und Industrie 4.0.

   

Bild: Das neue ProfiCAM VM: Programmierung & Simulation direkt im Maschinenraum.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.