18.07.2011 – Kategorie: Hardware & IT, Marketing, Technik

CIDEON integriert Technologie von callas software

Cideon

Die callas software GmbH ist ab sofort OEM-Lieferant für CIDEON Software. Mit dieser Kooperation werden künftig zahlreiche weitere Unternehmen aus dem Engineering-Markt, die CIDEON-Lösungen einsetzen, zu den Nutzern der callas-Technologie zählen.


Die PDF-Technologie von callas software, die bereits Funktionalitäten des gerade als ISO-Standard veröffentlichten Formats PDF/A-2 an Bord hat, ist in Form des SDK Software Development Kits im neuen Release des PDF/A Check & Repair Tools integriert. Sie prüft Dokumente auf ihre Normkonformität. callas Software ist Anbieter von PDF-Lösungen für das Publishing, die Druckproduktion, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung. Zahlreiche Softwareanbieter haben die callas-Technologie in ihre Lösungen integriert. Prominentestes Beispiel ist Adobe Acrobat Preflight.

Dieses umfassende Know-how und die daraus entstandenen Produkte macht sich nun auch CIDEON Software zu Nutze. „Wir haben viele Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen und Industrien, die aus CAD-Zeichnungen PDF-Dateien erstellen wollen. Dafür können wir durch die Integration der callas-Technologie eine zuverlässige Lösung anbieten“, erklärt Daniel Patzelt, Head of Product Management and Development bei der CIDEON Software GmbH. Mit der CIDEON Conversion Engine lassen sich unterschiedliche Dokumente nach PDF/A konvertieren. Des Weiteren können PDF-Dokumente, die aus unterschiedlichsten Quellen stammen können, mit dem PDF/A Check & Repair Tool, das um die callas-Technologie erweitert wurde, auf  PDF/A-Konformität überprüft werden und gegebenenfalls kann eine Reparaturfunktion unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Rahmenbedingungen gestartet werden.

Auf diese Weise stellt CIDEON Software sicher, dass die Dateien keine Fehler aufweisen und dem ISO-Standard entsprechen. „Der große Vorteil besteht darin, dass in PDF/A alles eingebettet werden muss, was zum Anzeigen des Originals notwendig ist, zum Beispiel Schrifttypen, XMP-Metadaten und ICC-Profile. Dadurch wird gewährleistet, dass die Datei auch in 20 Jahren noch angezeigt werden kann“, so Daniel Patzelt. Die Datei wird zukunftssicher archiviert und lässt sich mit einer komfortablen Suchfunktion von jedem Rechner aus aufrufen.

Die komplette Lösung ist erstmalig auf den CIDEON-Software-Anwendertagen in Freising vorgestellt worden und dort auf enorme Resonanz gestoßen. „Dies zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, sagt Daniel Patzelt.


Teilen Sie die Meldung „CIDEON integriert Technologie von callas software“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top