CINTEG steigt bei plmteam ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CINTEG steigt bei plmteam ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die CINTEG AG und die plmteam GmbH in Bochum machen zukünftig gemeinsame Sache.

Die CINTEG AG mit Sitz im schwäbischen Göppingen hat 65 Prozent der Anteile des PLM-Spezialisten plmteam übernommen und ist somit zukünftig auch in Bochum vertreten. Nachdem bisher bereits die Standorte Bad Alexandersbad, Limburg/Lahn, Nürnberg und Oberhausen das Wachstum in verschiedenen Regionen föderten, macht diese Aquisition vor allem bezüglich des Know-how-Zugewinns bei PLM-Lösungen und der Erweiterung des Geschäftsvolumens mit Autodesk-Software Sinn. Vor allem die Expertise im Bereich der SAP-Integrationslösungen ist den Göppingern dabei wichtig.

"plmteam in Bochum hat bundesweit einen hervorragenden Ruf was die hohe Beratungsqualität zum Thema PLM angeht. Die Integration von CAD-, Datenmanagement- und ERP-Prozessen erfordert tiefgehendes Prozessverständnis und Praxiswissen. Beides bringen die Berater von plmteam mit, die beste Referenzen vorzuweisen haben", stellt Roland Sieber, Vorstandsvorsitzender der CINTEG AG fest. "Die Marktposition und das breite Kundenspektrum, das die CINTEG AG als einer der Top-Partner von Autodesk im deutschsprachigen Raum auszeichnet, bietet ein riesiges Potenzial für unsere PLM-Lösungskompetenz.

Bereits fast 80 Prozent aller Fertigungsbetriebe ab 500 Mitarbeitern setzen SAP-Software ein; das bedeutet, die Grenze der Unternehmensgröße für hochintegrative PLM-Landschaften bewegt sich immer weiter Richtung Mittelstand", kommentiert Manfred Boczanski, geschäftsführender Gesellschafter der plmteam GmbH. "Vor allem für diese Klientel ist die CINTEG-Gruppe nun optimal aufgestellt."

Durch die personelle Erweiterung ist CINTEG nun in der Lage, sich in "Deutschlands Mitte" Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen neu aufzustellen und interne Prozesse zu optimieren. Vertrieb, Projektumsetzung und Dienstleistungserbringung werden somit weiter kundenorientiert und der Hotline-Support effizienter gestaltet. Geplant ist, das Unternehmen plmteam als GmbH zu erhalten und zukünftig dem CINTEG-Geschäftsbereich "PLM/Datenmanagement" anzugliedern.

Hier sollen verstärkt die High-End- PDM-Projekte, ERP-Integrationen, Lösungen im SAP-Umfeld sowie Individualprogrammierungen erledigt werden. Das Autodesk-Geschäft soll möglichst eng mit dem CINTEG-Geschäftsbereich "Digital Prototyping" verknüpft werden, was für beide Seiten erhebliche Synergieeffekte freisetzte und die Marktposition als Autodesk-Systemhaus nachhaltig festigte.

Weitere Informationen: www.cinteg.de und www.plmteam.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Miniaturkupplungen beziehungsweise Servo-Ausgleichskupplungen sind für den Versatz oder die Axialverschiebung zweier Achsen konzipiert. Die Komponenten sind beim Hersteller Jakob als Balgkupplungen, Elastomerkupplungen oder Kreuzschieberkupplungen erhältlich. Wie sich diese Konzepte unterscheiden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.