CONTACT Software Italia gewinnt Betamotor als Neukunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CONTACT Software Italia gewinnt Betamotor als Neukunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
contact_beta

CONTACT Software Italia hat einen der namhaften Motorradhersteller Italiens als Neukunden gewonnen. Die Betamotor S.p.A, mit Hauptsitz in Rignano sull’Arno nahe Florenz, ist international für ihre Offroad-Fahrzeuge der Marke BETA bekannt. Mehr als 70 Prozent der Jahresproduktion gehen ins Ausland; im Trial-Sektor ist die Marke mittlerweile zum Synonym geworden. Das Unternehmen verbindet nun seinen Wechsel von Pro/Engineer Wildfire auf PTCs Creo mit einer nachhaltigen Optimierung seines Produktentstehungsprozesses (PEP). Um diesen besser zu unterstützen, wird das bisherige Team Data Management-System jetzt durch CONTACTs innovative Workspaces-Technologie und die PDM/PLM-Plattform CIM DATABASE abgelöst.


CIM DATABASE wird bei Betamotor als führendes System für das Prozessmanagement implementiert, um darüber geltungssichere CAD-Daten, Produktdokumente und Stücklisten unternehmensweit verfügbar zu machen. Die Entwicklungsteams des Motorradherstellers werden durch die CONTACT Workspaces in die Lage versetzt, selbstorganisiert, synchronisiert und schneller zusammenzuarbeiten. Dabei profitieren die Konstrukteure insbesondere davon, dass sie in den frühen PEP-Phasen verschiedene Produktoptionen ohne unnötigen administrativen Overhead in ihrem CAD-System durchspielen können. Gleichzeitig werden sie beim Datenmanagement deutlich entlastet, da ihnen der Workspace Manager weitreichende Hilfestellung beim Abgleich mit der zentralen PDM/PLM-Instanz bietet. „Entwickler sind die Garanten für die Innovationskraft eines Unternehmens“, sagt Dr. Silvio Giancaspro von CONTACT Software Italia. „Und in uns sieht Betamotor den IT-Partner, der die Belange ihrer Ingenieure optimal unterstützen kann“.


Betamotor ist seit jeher eng mit der Entwicklung des Zweirads und seiner Geschichte verbunden. Gegründet 1904 als handwerklicher Fahrradhersteller unter dem Namen „Società Giuseppe Bianchi”, entwickelt sich das Unternehmen Ende der 40er Jahre im Zuge der zunehmenden Motorisierung zu einem echten Motorradhersteller. Aus den Initialen der beiden Gesellschafter, Enzo Bianchi und Arrigo Tosi, entsteht der Name BETA, unter dem die Motorräder von da an vermarktet werden. Diese Spezialisierung geht einher mit einem konsequenten Engagement im Wettkampfbereich, dem idealen Prüfstand für die Entwicklung der Beta-Motorräder: anfangs im Cross- und Enduro-Sport, später dann auch im Trial-Sektor.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.