D-kodierte M8-Steckverbinder: Neue Serie für Miniatursensoren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

D-kodierte M8-Steckverbinder: Neue Serie für Miniatursensoren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Binder stellt D-kodierte M8-Steckverbinder vor. Die neue Serie 818 für Miniatursensoren versorgt diese in Ethernet-Netzen mit Strom und Daten.
D-kodierte M8-Steckbinder für die neuesten Miniatursensoranwendungen

Quelle: Binder

  • Binder stellt D-kodierte M8-Steckverbinder der neuen Serie 818 vor.
  • M8-Steckverbinder mit D-Kodierung verbinden Miniatursensoren mit Ethernet-Netzen.
  • D-kodierter M8-Steckverbinder ist auch für Power-over-Ethernet-Plus geeignet und kann somit sowohl den Sensor mit Strom versorgen als auch gleichzeitig Daten übertragen.

Binder, weltweit anerkannt als einer der führenden Hersteller leistungsfähiger Rundsteckverbinder für die Industrie, stellt D-kodierte M8-Steckverbinder der neuen Serie 818 vor. Sie sind für Ingenieure und Konstrukteure interessant, die Miniatursensoren mit Ethernet-Netzen verbinden müssen, damit sie Daten für eine Vielfalt von Anwendungen in neuester Automatisierungstechnik liefern.

D-kodierte M8-Steckverbinder für große Datenmengen

Diese M8-Steckverbinder in D-Kodierung mit Schraubverriegelung nach DIN EN 61076-2-114 sind speziell für große Datenmengen ausgelegt, die in modernen Unternehmen immer häufiger erforderlich sind. Gleichzeitig bieten sie Schutz vor rauen Umgebungsbedingungen in der Industrie. Die gesteckte und verriegelte Steckverbindung entspricht der Schutzart IP67.

M8-Steckverbinder versorgt Sensor mit Strom

Die Steckverbinder aus der Serie 818 benötigen zirka 30 Prozent weniger Bauraum als handelsübliche M12-Steckverbinder, können aber für Ethernet-Verbindungen mit Übertragungsraten bis 100 Mbit/s im IEEE 802.3-konformen Cat 5e-Kabel eingesetzt werden. Weil der M8-Steckverbinder auch für Power-over-Ethernet-Plus (PoE+, IEEE 802.at) geeignet ist, kann er sowohl den Sensor mit Strom versorgen als auch gleichzeitig Daten übertragen.

Der mit vier vergoldeten, symmetrisch angeordneten Messingkontakten und vernickeltem Gewindering ausgestattete Steckverbinder ist mit einer Nennspannung von 63 V  bis zu 4 A belastbar. Der Anschluss von Leitern mit Durchmessern von 0,14 mm2 bis 0,5 mm2 erfolgt per Schraubklemme.

Binder hat die Serie 818 für den Betrieb bei Temperaturen von -25 ⁰C bis +85 ⁰C und für mehr als 100 Steckzyklen ausgelegt.

Lesen Sie auch: Karosseriebau: Sichere und robuste Leitungen und Steckverbinder

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die ESI Group, Spezialist für Virtual-Prototyping-Software und -Dienstleistungen, veröffentlicht SimulationX 4.0, die neue Version der Softwareplattform für dynamische Systemsimulation. Nun lassen sich Fertigungstoleranzen, Alterung, Verschleiß und Komponentenausfälle systematisch in die Systemmodelle integrieren. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Effizienter lagern

Lineartechnik für Shuttle-Systeme

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.