Daten aus der Elektrotechnik nahtlos im PDM-System

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit einer Schnittstelle zum PDM-System lassen sich Dokumente aus der Elektrotechnik zentral verwalten sowie Artikel- und Stücklistendaten austauschen. Die schnelle und individuelle Bereitstellung der Daten erfolgt im bidirektionalen Datenaustausch, ohne die Arbeitsumgebung der E-Technik-Plattform zu verlassen.
helios_eplan-91a5ad7d

Die ISD Software und Systeme GmbH und der rheinländische Software-Hersteller EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG haben im Rahmen des EPLAN Application Developer Network eine Partnerschaft vereinbart. Das Dortmunder Softwarehaus erweitert damit sein Partnernetz um den führenden CAE-Anbieter. Von der Standardintegration der PDM-Lösung HELiOS in die Unternehmenssoftware EPLAN werden künftig vor allem Anwender der Elektrotechnik profitieren.

Mit der EPLAN-Schnittstelle zum PDM-System HELiOS können EPLAN-Dokumente mit HELiOS zentral verwaltet sowie Artikel- und Stücklistendaten ausgetauscht werden. Die schnelle und individuelle Bereitstellung der Daten erfolgt im bidirektionalen Datenaustausch, ohne die Arbeitsumgebung der EPLAN Plattform zu verlassen. In Kombination mit den bestehenden CAD-Integrationen (HiCAD, SolidWorks, AutoCAD oder Inventor) von HELiOS lassen sich Konstruktionsdaten aus CAD und Elektrotechnik transparent verwalten. Auch Daten und Dokumente aus den verschiedenen Anwendungssystemen von Microsoft Office®  lassen sich über die Schnittstellen mitverwalten.

Features und Funktionen der Dokumentkopplung

Die Integration deckt die wesentlichen Anforderungen im Bereich der Dokumentkopplung ab und basiert auf .zw1-Dateien, die mit HELiOS aus- bzw. eingecheckt werden können. Beim Check In eines Projektes aus EPLAN werden das Projekt-Dokument (.zw1-Datei) sowie ggf. weitere vom Anwender ausgewählte Dateien (z.B. PDFs) an HELiOS übergeben. Für alle neuen Dokumente wird ein Dokumentstamm im HELiOS angelegt. Sowohl das EPLAN-Projekt als auch die zusätzlichen Dokumente werden mit einem Artikelstamm verknüpft.

Beim Check Out eines Projektes aus HELiOS wird das Projekt-Dokument (.zw1-Datei) auf dem lokalen EPLAN-Arbeitsplatz gespeichert, entpackt und geladen. Der Anwender kann dann zwischen zwei Optionen wählen: Zum einen, ob er das Projekt nur lesend öffnen möchte (Leserechte vorausgesetzt) oder ob dieses zum Bearbeiten für andere Anwender gesperrt werden soll. Letzteres ist nur dann möglich, wenn der EPLAN-Anwender die entsprechenden Rechte in der HELiOS-Umgebung besitzt.

HELiOS sorgt für eine zentrale Datenverwaltung (Single Source of truth) der EPLAN-Projekte. Das Rechtemanagement steuert die Zugriffs- und Änderungsrechte. Zusätzlich unterstützt HELiOS den Workflow, Freigabe- und Änderungsprozess von EPLAN-Projektdateien und sorgt so für mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Zentrale Artikelverwaltung

Sämtliche Artikelinformationen aus der EPLAN-Artikeldatenbank lassen sich mit HELiOS-Artikeln synchronisieren. Das Neuanlegen und Ändern von Artikeln wird beidseitig unterstützt. Die Synchronisierung erfolgt über Dienste im Hintergrund bzw. OnDemand und ist frei konfigurierbar. Bereits in HELiOS verfügbare Artikel können bei der Synchronisation berücksichtigt werden, so dass keine erneute Artikelanlage erfolgt, sondern lediglich die Stammdaten synchronisiert werden. Die Protokollierung des Ursprungssystems bei der Artikelsynchronisation bietet eine effektive Möglichkeit zum Suchen und Filtern.

Ab Herbst 2016 verfügbar: Stücklistenkopplung

Mit dem Service Pack 2 wird die HELiOS-EPLAN-Schnittstelle im Herbst 2016 um die Stücklistenkopplung erweitert. Die elektrotechnische Konstruktion ist dabei strukturell anders aufgebaut als eine rein mechanische Konstruktion und unterliegt festen Normen im Strukturaufbau. Mit HELiOS erhält der Anwender eine zentrale Plattform, um sowohl Auskunft über die elektrotechnische Sichtweise auf die Produktstruktur zu erhalten als auch über die mechanische. Zusätzlich ermöglicht die Stücklistenkopplung die weitere Übergabe an ein ERP-System. So können auch kaufmännische Produktions-, Engineering- und Fertigungsinformationen ausgetauscht werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Panasonic hat jetzt das weltweit erste Detachable Notebook der "Full Ruggedized"-Schutzklasse präsentiert und möchte damit einen neuen Maßstab für Nutzungsflexibilität im Mobile Business Computing setzen. Das Toughbook CF-20 besteht aus einem leistungsstarken Tablet sowie einer abnehmbaren Tastatur mit Tragegriff und lässt sich mit sechs Nutzungsmodi auf verschiedene Arbeitssituationen anpassen.
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.