21.06.2010 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Marketing

Delcam: PartMaker und FeatureCAM für Autodesk Inventor 2011 zertifiziert

Beide CAM-Lösungen ermöglichen ein perfektes Zusammenspiel mit Autodesk Inventor 2011.

Die aktuelle Version der CAM-Software-Suite PartMaker erhielt im Rahmen des Autodesk Inventor Certified Applications Program die Zertifizierung für Autodesk Inventor 2011. Die CAM-Module von PartMaker kommen vor allem im Maschinenbau zum Einsatz und fokussieren unter anderem das hochaktuelle Thema Dreh-Fräsen – auf Dreh-Fräszentren ebenso wie auf komplexen Mehrachsen-Langdrehmaschinen mit angetriebenen Werkzeugen. PartMaker stammt ursprünglich aus den USA und ist seit einigen Jahren ein Bestandteil des Produktportfolios des britischen CAD/CAM-Spezialisten Delcam.

Die Zertifizierung wird von Autodesk nur erteilt, nachdem ein Produkt ein Audit durchlaufen hat und gründlich getestet wurde. "Die volle Kompatibilität mit führenden 3D-CAD-Systemen wie Autodesk Inventor zählt zu den wichtigen Eckpfeilern bei der laufenden Weiterentwicklung von PartMaker", so Hanan Fishman, President der PartMaker Division bei Delcam. PartMaker würde als CAM-System häufig direkt zusammen mit der 3D-Konstruktionssoftware Autodesk Inventor betrieben, bei den meisten Nutzern des CAM-Systems würden allerdings die Kunden die Inventor-Daten anliefern, die dann in PartMaker importiert werden. Die gute Interoperabilität mit Autodesk Inventor ist deshalb ebenso wichtig wie fehlerfrei arbeitende Schnittstellen.

PartMaker kann Inventor-Dateien im nativen Format *.IPT direkt übernehmen, 2D-Dateien werden über eine *.DXF-Schnittstelle importiert.

FeatureCAM in Autodesk Inventor 2011 nahtlos integriert

Die FeatureCAM-Reihe von Delcam wurde im Rahmen des Autodesk Inventor Certified Application Program für Autodesk Inventor 2011 zertifiziert. FeatureCAM ist bei Delcam als CAM-Software für die 2D-, 2,5D- und 3D-Bearbeitung positioniert, die dank Featureerkennung – also die automatische Identifizierung von Merkmalen wie Bohrlöcher, Taschen oder Fräsflächen -, gepaart mit äußerst leichter Bedienung, sehr kurze Programmierzeiten ermöglicht. Unter dem Namen Digital Prototyping verfolgt Autodesk seit einigen Jahren die Strategie, mit einer eng verzahnten Produktpalette vom Design und der Konstruktion bis zur Fertigung die gesamte Prozesskette abzudecken. "Für unsere Kunden aus der Fertigungsindustrie ist der NC-Bereich ein wichtiger Teil dieser Prozesskette, also Programme wie FeatureCAM, die gut mit Inventor interagieren", so Tim Gray, Director Inventor Product Management bei Autodesk. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Autodesk und dem FeatureCAM-Bereich von Delcam hat für den Anwender klare Vorteile "In FeatureCAM lassen sich Inventor-Bauteile direkt öffnen, ohne dass man Bedenken wegen Datenverlust oder Übersetzungsfehlern haben muss", ergänzt Tom McCollough, Vice President of Development für den Bereich FeatureCAM. "Das Zertifizierungs-Programm gibt unseren Kunden Gewissheit, dass FeatureCAM rigoros von Autodesk getestet wurde und so die höchsten Standards erfüllt."

Die FeatureCAM-Reihe deckt mit einer Palette von wissensbasiert arbeitenden Programmen die Bearbeitungstechnologien Fräsen, Drehen, Drahterodieren und Dreh-Fräsen ab.

Wie gut FeatureCAM und Autodesk Inventor 2011 zusammenarbeiten können, ist auf Delcam TV www.delcam.tv/inventor2011 zu sehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.delcam.de


Teilen Sie die Meldung „Delcam: PartMaker und FeatureCAM für Autodesk Inventor 2011 zertifiziert“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top