Dell: Kostengünstige mobile Einstiegs-Workstation Precision M2800

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
precision_m2800_prev_1

Mit der neuen mobilen Precision M2800 (1) setzt Dell einen neuen Preispunkt bei Einstiegs-Workstations. Designer, Künstler, Ingenieure oder Studenten profitieren damit von der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit einer professionellen und gleichzeitig erschwinglichen Workstation.

Die kostengünstige mobile Dell-Workstation Precision M2800 soll durch gute Leistung überzeugen und schließt die Leistungslücke zwischen Business-Laptops und den aktuell verfügbaren mobilen Workstations. Die 15-Zoll-Workstation verbindet Mobilität mit Leistungsfähigkeit und enthält dazu Intel-Core-i5- und-i7-Prozessoren der vierten Generation und eine AMD-FirePro-W4170M-Grafikkarte mit 2 GByte GDDR5-Speicher. Bis zu 16 GByte RAM und 1 TByte Festplattenspeicher für grafik- und rechenintensive Applikationen ermöglichen auch unterwegs ein reibungsloses Arbeiten. Die Precision M2800 bietet mit einem 15,6 (39,6 cm)-Zoll-UltraSharp-Display in Full-HD-Auflösung (1’920 x 1’080 Pixel) eine hervorragende Bildqualität sowie Multi-Monitor-Unterstützung und Dockingstation-Kompatibilität, die einen einfachen Wechsel vom mobilen Arbeiten in eine Büroumgebung erleichtern.

Die Precision M2800 ist für eine Vielzahl von Engineering- und Design-Applikationen (2) optimiert und zertifiziert. Dazu gehören Autodesk AutoCAD, Inventor und Revit, Dassault Systèmes Solidworks, PTC Creo und andere. Standardmäßig enthält die M2800 den Dell Precision Performance Optimiser (DPPO) (3). Er konfiguriert automatisch die Einstellungen von Dell-Precision-Workstations und sorgt so für eine optimale Performance von Applikationen in den Bereichen Engineering und Produktdesign.

Die neue mobile Workstation Dell Precision M2800 (1) wird im Frühjahr weltweit erhältlich sein. Die Preise sind ab Verfügbarkeit im Dell-Webshop abrufbar.

“Vor der Dell Precision M2800 haben eine Reihe von AutoCAD-Anwendern ihre Software aus Kostengründen auf einem dafür nicht geeigneten Rechner eingesetzt”, berichtet Amy Bunszel, Vice President AutoCAD Products bei Autodesk. “Jetzt können unsere Kunden auf eine leistungsfähige, für AutoCAD getestete, optimierte und zertifizierte Workstation umsteigen – und das alles zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.”

“Viele Designer und Ingenieure nutzen das tatsächliche Potenzial ihrer Software nicht aus, weil sie anstatt einer Workstation einen Business- oder Consumer-PC verwenden”, sagt Andy Rhodes, Executive Director Dell Precision Workstations bei Dell. “Diese Lücke schließen wir mit unserer neuen mobilen Workstation zu einem Preis, bei dem mehr Fachkräfte und Studenten ihre Software auch mobil einsetzen können. Dies ist genau die richtige Lösung, mit der mehr Menschen Innovationen schneller entwerfen und umsetzen können – ganz egal, wo sie arbeiten.”

 

(1) http://www.dell.com/learn/us/en/04/campaigns/dell-precision-m2800-mobile-workstation?c=us&l=en&s=bsd

(2) http://www.dell.com/learn/us/en/555/workstations-partners

(3) http://www.dell.com/learn/us/en/04/campaigns/precision-dppo?c=us&l=en&s=bsd

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.