Die eigene Küche in 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die eigene Küche in 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Electrolux nutzt die 3D-Visualisierungstechnologie der RTT AG für Küchenplaner.

Die Realtime Technology (RTT) AG und Electrolux lassen Premium-Küchen in einem völlig neuen Licht erscheinen. Dabei greift Electrolux, Hersteller von Haushaltgeräten für Privat- und Geschäftskunden, auf die Expertise der Münchner Experten für 3D-High-End-Visualisierung in Echtzeit zurück. Im Fokus der beschlossenen Zusammenarbeit stehen die Darstellung der Electrolux-Produktpalette als fotorealistische 3D-Modelle sowie ein speziell für Electrolux entwickelter Küchenkonfigurator. Dadurch können Küchen-planer ihre Kunden individueller und interaktiver bei der Ausgestaltung zukünftiger Küchen beraten.

Bei der individuellen Gestaltung von Premium-Küchen haben Kunden hohe Ansprüche bei Beratung und Darstellung der geplanten Produktauswahl. Bisherige Visualisierungen der Küchenplanung basieren größtenteils auf zweidimensionaler Darstellung. Hierbei geben die Küchenplaner-Tools die hohe Verarbeitungs- und Materialqualität der Electrolux-Produkte aber nicht zufrieden stellend wieder und schränken die räumliche Vorstellungskraft des Kunden ein. Das Gleiche gilt auch für die fehlende fotorealistische Darstellung bei hochwertigen Oberflächen und Materialien der Electrolux-Partner, zu denen die beiden italienischen Premium-Anbieter Minotti und Valcucine gehören.

Im Zuge der Zusammenarbeit erstellt RTT nun virtuelle 3D-Modelle in High-End-Qualität für die Produktpalette des Unternehmens mit Marken wie Electrolux, AEG-Electrolux, Eureka und Frigidaire. Hierfür werden zuerst komplexe CAD-Daten der Produkte in die Softwarelösung RTT DeltaGen überführt. Mit diesen Daten erschaffen die Münchner Visualisierungsexperten im zweiten Schritt fotorealistische virtuelle Modelle der einzelnen Küchenprodukte und -bestandteile. Diese Modelle und weitere Küchenbestandteile wie zum Beispiel Schränke und Arbeitsplatten können dann über einen eigens von RTT entwickelten Konfigurator vom Kunden individuell zusammengestellt werden. Der Küchenkonfigurator wurde in Kooperation mit Minotti und Valcucine erstmalig auf der internationalen Möbelmesse "Salone Internazionale del Mobile" in Mailand dem Fachpublikum präsentiert.

Mit dem Küchenplaner wird so die Küchenplanung interaktiv und orientiert sich dabei nah am Endprodukt, da der Kunde das Ergebnis seiner Konfiguration direkt angezeigt bekommt. Im Marketing und Vertrieb gewinnen nun Electrolux aber auch Küchenplaner reizvolle neue Möglichkeiten, ihre Kunden bei der eigenen Küchengestaltung mit fotorealistischen Eindrücken die Auswahl zu erleichtern und letztlich zum Kauf zu überzeugen.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Durch die Echtzeitvisualisierung von RTT können wir und unsere Partner in Zukunft den Endkonsumenten noch besser und individueller ansprechen und beraten", so ein Vertreter von Electrolux. "Für die Kaufinvestition von Premium-Küchen sind Qualität der Beratung und visuelle Darstellung der individuell zusammengestellten Küche außerordentlich wichtig", erläutert Christoph Karrasch, Mitbegründer und Vorstand der RTT AG. "Hier bieten unsere Visualisierungslösungen die optimale Möglichkeit, individuelle Ausstattungsmerkmale und Materialien realistisch erlebbar zu machen und so dem Kunden eine spielerische und gleichzeitig überzeugende Grundlage für seine Kaufentscheidung zu geben."

Weitere Informationen: www.rtt.ag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Als Autodesk Authorized Training Center bietet CIDEON an 14 Standorten in Deutschland Standard-, konfigurierte und Individual­schulungen zu allen Autodesk Mechanik und Produktdatenmanagement Produkten an. Durch die praxisnahe Schulung der Anwender tragen wir entscheidend dazu bei, dass Ihre Systeme effizient genutzt werden.

Frustum Inc., Anbieter einer Lösung für die interaktive Konstruktion, hat ein neues Release seiner Software Generate vorgestellt. Generate verspricht ein anderes Konstruieren. Die Software verändert das Modellieren von Produkten für die Fertigung, indem es den Konstrukteuren ermöglicht, in Echtzeit mit 3D-Modellen zu interagieren und diese iterativ zu verbessern. Somit können Konstrukteure mehrere perfekt konzipierte und optimierte Modelle entwickeln, um die beste Lösung zu finden, und zwar in Minuten statt wie früher in Stunden.

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.