DP Technology Corp. übernimmt Anbieter von virtueller Bearbeitungssoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DP Technology Corp. übernimmt Anbieter von virtueller Bearbeitungssoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Erfinder des ESPRIT CAM Systems akquiriert die BinarySpaces Software Technology GmbH, die auf die 3D-Simulation von CNC-Bearbeitungsprozessen spezialisiert ist. DP Technology Corp. ein Unternehmen und Innovator im Bereich der CAM-Software und Hersteller des ESPRIT CAM-Systems kündigt den Kauf der BinarySpaces Software Technology GmbH an, einem Unternehmen für virtuelle Bearbeitungssoftware mit Standort in Teltow (Berlin), Deutschland. "Dieser Zukauf bietet DP Technology direkten Zugang zur Simulationstechnologie, die es uns ermöglicht, unsere OEM Partnerschaften mit Werkzeugmaschinenunternehmen weltweit weiter zu entwickeln", sagte Chuck Mathews, Vizepräsident der DP Technology. "Wir freuen uns ebenfalls darüber, dass wir jetzt die Möglichkeit haben, unseren ESPRIT-Anwendern ein eigenständiges Simulationsprodukt zu bieten, ein Programm, welches für heutige komplexe Mehrachsen- und Multifunktionsmaschinen immer wichtiger wird." Beide Unternehmen werden weiterhin unabhängig voneinander arbeiten und BinarySpaces behält seinen bisherigen Standort in Berlin, wo das bisherige Personal weiter beschäftigt bleibt. Das bedeutendste unmittelbare Ergebnis im Zusammenhang mit diesem Kauf sind die technologischen Verbesserungen, welche daraus hervorgehen, dass sich BinarySpaces verpflichtet, seine Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) über die folgenden 12 Monate zu verdoppeln.

BinarySpaces bietet seine virtuelle Bearbeitungs- (Simulations-) Technologie als Softwarebestandteil SIMNC Core API, das in einzelne OEM Produkte implementiert wird. Das Unternehmen bietet ebenfalls vollständige CNC-Maschinensimulationsprodukte, die Endabnehmer direkt unter dem Markenname SIMNC beziehen können. BinarySpaces hat einen flächendeckenden Kundenstamm in Europa, sowie eine Vielzahl an großen europäischen und japanischen Werkzeugmaschinenherstellern als OEM Kunden, die weltweit kombinierte Produkte mit Komponenten der BinarySpaces anbieten.

Die BinarySpaces Produktlinie SIMNC stellt 3D-Simulationen komplexer Mehrachsenwerkzeugmaschinen mit Kollisionserkennung, Materialabtrag und weitere nicht-bearbeitende Prozesse her. Die SIMNC Core API, die Basis der gesamten Produktlinie wird mit Hilfe der neuesten Softwarearchitektur angefertigt, die den Speicherbedarf und die CPU Leistung optimiert – es ist möglich, das Produkt einfach online auf einer Werkzeugmaschinensteuerung oder offline auf einem Einzelplatz laufen zu lassen. Die moderne Architektur unterstützt Parallelverarbeitung, die die grafische Leistung eines Computers mit 64 Bit und/oder Multi-Core-Technologie maximiert. SIMNC enthält einen Werkzeugmaschinenassistenten, der dabei hilft, die Computerdarstellung der Werkzeugmaschine, festzulegen. Der SIMNC Steuerungsemulator ermöglicht es, dass das Simulationsprogramm direkt mit dem NC-Programm offline arbeitet, während die SIMNC Maschineneinstellung dem Endanwender hilft, die Bearbeitungswerkzeuge und Spannmittel für jedes einzelne NC-Programm festzulegen.

Weitere Informationen: www.dptechnology.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Ob öffentliches Gebäude, Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt – allmählich nimmt der Holzelementbau in Deutschland auch bei großen Bauvorhaben an Fahrt auf. Das heißt gleichzeitig, dass immer häufiger Holzbauelemente über längere Bauphasen hinweg vor Witterungseinflüssen und besonders vor Nässe geschützt werden müssen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.