Effizientere Produktionsplanung in 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Effizientere Produktionsplanung in 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der Nürnberger Fachpack/LogIntern präsentiert die tarakos GmbH aus Magdeburg mit ihrer Software taraVRbuilder ein pragmatisches Werkzeug für eine umfassende Produktionsplanung.

Nach Anwendern aus der Intralogistik und Fördertechnik entdecken zunehmend Produktionsplaner aus unterschiedlichsten Branchen die Vorteile einer dreidimensionalen Simulation von Fabriken, Anlagen und Materialflüssen. Zahlreiche Funktionen und Objektbibliotheken des taraVRbuilders eröffnen dabei einen einfachen und kostengünstigen Weg, effiziente Planungsprozesse bereits vor der tatsächlichen Umsetzung vollständig abzusichern.

Mit dem Auftritt auf der Fachpack/LogIntern in Nürnberg (Halle 2, Stand 2-247) will die tarakos GmbH die wachsende Marktposition der Software taraVRbuilder bei produzierenden Unternehmen weiter ausbauen. Das 3D-Planungswerkzeug taraVRbuilder findet seinen zentralen Einsatz bei Planung, Optimierung und Umstellung neuer oder vorhandener Produktionsanlagen und Materialflusssysteme. Neben der Orientierung an Fördertechnikherstellern, Intralogistik-Abteilungen und Dienstleistern rücken fortlaufend Aufgaben-stellungen der umfassenden und detaillierten Produktionsplanung in den Vordergrund. Die Spannweite reicht von der Feinjustierung einzelner Maschinenumgebungen bis hin zur Layoutgenerierung ganzer Fabriken und Produktionshallen. Herkömmliche Planungsprozesse mit 2D-CAD-Systemen, Tabellen und Handskizzen lassen sich mit der Software vollständig in die virtuelle Realität übertragen und dort bereits vorab ausführen, absichern und optimieren.

Gemeinsam mit der Hamburger Laeisz & Lüders Import- und Vertriebsgesellschaft mbH, einem Anbieter von Verpackungsmaschinen und Komponenten der Produktionslogistik, demonstriert tarakos an ihrem Stand auf der Fachpack/LogIntern das ideale Zusammenspiel von Realität und virtueller Planung. Besucher können die realen Maschinen betrachten und diese virtuell in Produktionsumgebungen integrieren, Wege optimieren und Durchsätze ermitteln. Das dreidimensional visualisierte Szenario einer neu geplanten oder optimierten Anlage unterstützt die Entscheidungsfindung unter allen Prozessbeteiligten.

Die Mittelstandsorientierung der tarakos GmbH bedeutet kostengünstige Anschaffung und intuitive Bedienung für die Anwender. Neben Unternehmen aus der Automobilbranche, der Lebensmitteltechnik, der Möbel- und Papierindustrie stattet tarakos derzeit weitere Fraunhofer Institute und Hochschulen mit ihrer pragmatischen Planungssoftware taraVRbuilder aus. Die Kombination aus industrieller Praxis und universitärer Ausbildung spiegelt sich zudem in einem wachsenden Auslandsgeschäft. Neukunden in Italien, eine sich wieder positiv entwickelnde USA-Präsenz sowie zahlreiche Hochschullizenzen bis nach China und Russland bestätigen den Erfolgskurs der tarakos GmbH.

Weitere Informationen: www.tarakos.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

BIM-Modelle (Building Information Modelling) gelten heutzutage in vielen Disziplinen als Grundlage. Die Informationen von Gebäuden, Brückenbauwerken oder auch Entwässerungsanlagen liegen heutzutage oft im IFC-Format (Industry Foundation Classes) vor. Diese Daten lassen sich direkt als Referenz weiterverwenden.

Am 22. September 2018 brachte eine japanische H-IIB Rakete das HTV-Versorgungsschiff mit dem ACLS-Modul zur internationalen Raumstation ISS. Die Aufgabe des ACLS  (Advanced Closed Loop System) ist CO2 aus der Raumschiffatmosphäre zu ‘recyceln’ und mittels Elektrolyse neuen Sauerstoff für die Besatzung zu erzeugen. Die Regelung dieser Prozesse basiert auf einem Absolut- und Differenzdrucktransmitter, den die Keller AG entwickelt hat.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.