Eine zusätzliche Dimension für Autodesk Mechanical Subscription-Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Eine zusätzliche Dimension für Autodesk Mechanical Subscription-Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk macht den AutoCAD Mechanical-Anwendern ein großzügiges Angebot: Wer bis zum 13. Juli 2012 das neue AutoCAD Mechanical 2013 mit Servicevertrag (Subscription) erwirbt oder ältere Versionen aktualisiert, erhält ein Upgrade auf Autodesk Product Design Suite Standard ohne weitere Kosten. Darin ist auch Autodesk Inventor enthalten.

Autodesk Inventor hilft Konstrukteuren bei der Erstellung genauer 3D-Modelle, mit denen die Eigenschaften eines Produkts schon vor Fertigungsbeginn visualisiert und simuliert werden können. Zeichnungen im DWG-Format, beispielsweise aus AutoCAD Mechanical, können dabei für die Erstellung von 3D-Modellen in Inventor weiterverwendet werden. Inventor beschleunigt den Entwicklungsprozess, reduziert die Kosten und verbessert die Produktqualität. „Wir wollen mit diesem Angebot den AutoCAD Mechanical Anwendern sozusagen eine weitere Dimension zur Verfügung stellen“, erklärt Wolfgang Lynen, EMEA Manufacturing Marketing Manager bei Autodesk.

Die Autodesk Product Design Suite bietet den Anwendern leistungsfähige Lösungen für Konstruktion, Visualisierung und Simulation. Neben AutoCAD Mechanical und Autodesk Inventor enthält die Autodesk Product Design Suite außerdem Autodesk Showcase, Autodesk Sketchbook Designer, Autodesk Vault sowie Autodesk Mudbox. Die Vorteile für die Konstrukteure sind dabei:
– Steigerung ihrer Produktivität durch die Erstellung innovativer 3D-Entwürfe in kürzerer Zeit.
– Umfassende, flexible Lösung – Inventor eröffnet mit Digital Prototyping die nächste Stufe der 3D-Konstruktion.
– Erstellung technischer Zeichnungen mit dem AutoCAD-Lösungen und Illustration ihrer Konzepte mit branchenführenden Visualisierungs-Tools.
– Besserer Überblick über die Entwicklungsdaten durch die Autodesk Datenmanagement-Software, mit der Modell- und Zeichnungsdaten verwaltet werden können.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Ultimaker, Anbieter von Desktop-3D-Druckern, präsentiert auf der TCT Asia die Ultimaker Cloud. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die den professionellen 3D-Druck-Workflow unterstützt. Zu den Cloud-Services gehören Remote-3D-Druck, Zugang zum Marketplace, den Marketplace Ratings sowie die Sicherung der Benutzereinstellungen über Fernzugriff. Ultimaker Cloud und Ultimaker Cura 4.0 mit einer aktualisierten Benutzeroberfläche sind ab dem 19. März 2019 verfügbar.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.