Einstiegslösung zum präzisen 3D-Digitalisieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Einstiegslösung zum präzisen 3D-Digitalisieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Durch die kompakte Bauweis bei einem Gewicht von nur 3 kg und den geringen Arbeitsabstand, eignet sich der PrimeScan von Aicon 3D Systems als Desktop-Lösung und für Anwendungen in beengten räumlichen Verhältnissen im industriellen Umfeld.
aicon_primescan_the_right_solution_for_every_measuring_task

AICON 3D Systems liefert mit der neuen Scanner Linie PrimeScan eine Einstiegslösung zum hochgenauen 3D Digitalisieren industrieller Komponenten. Der PrimeScan ist eine neue Entwicklung. Mit der AICON OptoCat Software nutzt er aber die gleiche Algorithmik zur schnellen Erzeugung hochgenauer Punktewolken in höchster Datenqualität wie die High-End Scanner Linien StereoScan und SmartScan.

Durch die kompakte Bauweise, die Grundfläche entspricht etwa einem DIN A4 Blatt bei einem Gewicht von nur 3 kg, und den geringen Arbeitsabstand, eignet sich der PrimeScan als Desktop-Lösung und für Anwendungen in beengten räumlichen Verhältnissen im industriellen Umfeld. Messfelder sind in den Größen von 50 mm bis 1’000 mm verfügbar. Jede Bauteilgröße kann somit ideal abgebildet werden. Je nach benötigter Auflösung am Objekt und gewünschter Genauigkeit stehen Kameraauflösungen von zwei, fünf oder acht Megapixel zur Verfügung.

Der PrimeScan ist wahlweise mit Blue-light oder White-light Technologie erhältlich, entweder für industrielle Anwendungen oder für das Scannen mit zusätzlichen Farbinformationen wie im Bereich Kunst, Kultur oder Design benötigt. Der besonders lichtstarke Projektor ermöglicht das Scannen stark glänzender oder dunkler Oberflächen ohne Vorbehandlung.

AICON-Geschäftsführer Dr.-Ing. Carl-Thomas Schneider hebt hervor: „Mit dem PrimeScan bieten wir für jeden Anwendungsbereich ein ideales Gerät. 24 fixe Konfigurationen mit unterschiedlichen Auflösungen und Messfeldern stehen zur Verfügung, so dass für jede Messaufgabe exakt die richtige dabei ist.“

Als Zubehör stehen Stative, Drehtisch oder Photogrammetrie zur Verfügung, um automatisierte Messungen durchführen oder auch große Volumen leicht erfassen zu können.

 

Messe Control, Stand 5207 in Halle 5.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.