10.11.2021 – Kategorie: Komponenten & Systeme

Elektroantriebe: Damit gelingt die individuelle Konfiguration für viele Branchen

Elektroantriebe kundenspezifisch konfiguriertQuelle: Engel Elektroantriebe

Auf der Messe SPS in Nürnberg präsentiert sich Engel Elektroantriebe als flexibler Entwicklungspartner für kundenspezifische Lösungen.

  • Mit dem Know-how auf in der Antriebstechnik und rund um seine Standard-Baureihen positioniert sich Engel Elektroantriebe als Entwicklungspartner kundenspezifischer Lösungen.
  • Über die individuelle Konfiguration der Serienmodelle hinaus steht dabei immer häufiger die komplette Neuentwicklung von Antriebskomponenten im Mittelpunkt.
  • Auf der SPS in Nürnberg, diesmal in Halle 1 am Stand 431, informiert das Unternehmen darüber, wie weit sein Leistungsspektrum bei diesen Projekten inzwischen reicht.

Engel Elektroantriebe hat sich einen Ruf erworben als Hersteller hochwertiger Synchron-Servomotoren mit Leistungen von bis zu mehreren Kilowatt für den Einsatz in vielen Bereichen der Automatisierungstechnik. Während die Baureihe HLM in der Schraub- und Verbindungstechnik zum Einsatz kommt und sich die Motorbaureihe HBR in zahlreichen industriellen Standardanwendungen etabliert hat, erweisen sich die integrierten Antriebsysteme der Baureihen HBI und HFI derzeit als Lösungen für den dezentralen Einsatz in Intralogistik, Handhabungstechnik und Sondermaschinenbau.

Auf der diesjährigen SPS in Nürnberg (23.-25.11.21) legt das Unternehmen allerdings – abgesehen von der Präsentation seines Produktportfolios – den Schwerpunkt auf die Darstellung seiner Leistungen und Erfahrungen auf dem Gebiet der kundenorientierten Entwicklungsarbeit. Auf dem Messestand 431 in Halle 1 wird der Servomotor-Spezialist daher bis ins Detail über seine zwei Verfahren für die Realisierung kundenspezifischer und branchentypischer Lösungen informieren: Zum einen über die vielfältigen Möglichkeiten der anwendungsorientierten Anpassung und Konfiguration seiner listenmäßigen Motoren und Antriebe und zum anderen über die weit darüber hinaus reichende Möglichkeit, für und mit den Kunden die komplette Prozesskette von der Neuentwicklung bis zur Serienproduktion eines Antriebssystems zu übernehmen.

Elektroantriebe: Die Individualisierung des Standards

Die fallspezifische Konfiguration der Synchron-Servomotoren und der integrierten Antriebe folgt bei Engel Elektroantriebe dem Prinzip der Individualisierung des Standards. Unabhängig von der Baureihe und bereits ab einer wiederkehrenden Losgröße von etwa 100 Stück lassen sich somit alle Systeme vielfältig auf die speziellen Einsatzbedingungen und Leistungsanforderungen des Kunden anpassen. Das gilt sowohl für die mechanische Konstruktion (Gehäuseform, Wellentyp u.a.) als auch für die elektromagnetische Auslegung, die unter anderem die Drehzahl, die Spannung und das Spitzendrehmoment bestimmt. Ab wiederkehrenden Jahresbedarfen von etwa 1’000 Stück gilt das auch für das Elektronik-Design mit spezieller Ausführung der Regeltechnik. Dazu gehören Hard- und Software-Funktionen, mit für die Anwendung passenden Winkelgebern und mit entsprechenden Möglichkeiten zur Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung.

Bei der Entwicklung neuer Antriebssysteme berücksichtigt Engel den jeweils aktuellen Stand der einschlägigen deutschen und europäischen Normen und Richtlinien. Die Einhaltung der Vorgaben gemäß RoHs und Reach einschließlich SVHC-Liste ist für das Unternehmen selbstverständlich. Zudem beachtet es die zunehmenden Anforderungen für Nachweise aus dem Bezug von Konfliktmaterialien. Des Weiteren legt das Unternehmen großen Wert auf sozial wie ethisch korrektes Verhalten und will seine Prozesse und Geschäftstätigkeit ressourcenschonend und nachhaltig umsetzen. Dazu betreibt Engel Elektroantriebe seit 2012 unter anderem ein Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001.

Von der Idee bis zur Serie

Auf der Ebene der Projekt- bzw. Entwicklungsarbeit geht das Unternehmen über die Möglichkeiten der Konfiguration seiner Standardprodukte hinaus. Es stellt sein Wissen in den Dienst der Neuentwicklung einer maßgeschneiderten Lösung. Dem Prinzip „Von der ersten Idee bis zur Serienfertigung“ folgend deckt das Unternehmen dabei alle nötigen Entwicklungsprozesse und Disziplinen ab und agiert als exklusiver Projektpartner seines Kunden. Dabei verfolgt es das Ziel, ein konsequent auf die definierten Anforderungen abgestimmtes Antriebssystem zu realisieren und für den Kunden in Serie zu produzieren.

Auch wegen der Einhaltung der Qualitätsstandards, der Berücksichtigung individueller Normungen sowie ethischer, sozialer und ökologischer Standards entscheiden sich Projektkunden für Engel Elektroantriebe. Der Übergang von der reinen Entwicklungsarbeit in die Serienfertigung mit den Möglichkeiten eines modernen Produktionsbetriebs gestaltet sich zudem zügig.

Das Unternehmen entwickelt beispielsweise spezifische Antriebslösungen für die Intralogistik, die Lebensmitteltechnik und bahntechnische Anwendungen. (anm)

Autor: Marco Sturm

Engel Elektroantriebe auf der SPS in Nürnberg: Halle 1, Stand 431

Bild oben: Kompakte Kraftpakete mit hoher Leistungsdichte: Das Bild zeigt eine Auswahl großer und kleiner Synchron-Servomotoren der Baureihe HBR. Bildquelle. Engel Elektroantriebe

Weitere Informationen: https://www.engelantriebe.de/

Erfahren Sie hier mehr über die Integration von Getriebemotoren in das IIoT.

Lesen Sie auch: „Formnext: Wie neue Lasertechnologien die additive Fertigung beflügeln“


Teilen Sie die Meldung „Elektroantriebe: Damit gelingt die individuelle Konfiguration für viele Branchen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top