Elektrospannmodul für Mess- und Werkzeugmaschinen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Elektrospannmodul für Mess- und Werkzeugmaschinen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schunk hat ein neues kompaktes, elektrisch betätigtes Nullpunktspannmodul vorgestellt, das Werkstücke, Bauteile und Paletten in weniger als einer Sekunde mit einer Wiederholgenauigkeit kleiner 0,005 Millimeter spannt.

vero-s_nse-e_mini_90

Schunk hat ein neues kompaktes, elektrisch betätigtes Nullpunktspannmodul vorgestellt, das Werkstücke, Bauteile und Paletten in weniger als einer Sekunde mit einer Wiederholgenauigkeit kleiner 0,005 Millimeter spannt.

Das neue Spannmodul Vero-S NSE-E mini 90 eignet sich für Automationslösungen in Mess- oder Werkzeugmaschinen sowie in der additiven Fertigung: Das Dank 24V-Technologie und optionaler Abfrage der Spannschieberstellung eignet sich das fluidfreie Modul gleichermaßen für den Einsatz in Fertigungsumgebungen wie für alle anderen Anwendungen, bei denen Teile auf Anhieb präzise gespannt werden müssen. Die Ansteuerung erfolgt über digitale I/O.

24V-Technologie mit minimalem Energiebedarf

Mit seiner 24V-Technologie, die für den menschlichen Körper ungefährlich ist, fügt es sich nahtlos in das Programm der alternativen Mechatronikmodule von Schunk ein. Diese können pneumatische Komponenten 1:1 ersetzen. Die Leistungsaufnahme des bürstenlosen Gleichstrommotors beträgt beim Ver- und Entriegeln nur rund 30 W. Da die Verriegelung selbsthemmend und formschlüssig über ein Federpaket erfolgt, verbraucht das Vero-S NSE-E mini 90 im gespannten Zustand keinerlei Energie. Auch bei einem Not-Aus oder einem Stromausfall ist daher jederzeit eine sichere Spannung gewährleistet. Über eine Notentriegelung kann das Modul bei Bedarf manuell geöffnet werden. Das Antriebskonzept mit dem von Schunk patentierten Eil- und Spannhub ermöglicht Einzugskräfte von 1.500 N.

Die Haltekraft beträgt je nach eingesetzter Befestigungsschraube am Spannbolzen 15.000 N (M6) beziehungsweise 25.000 N (M8). Der elektrische Anschluss des vor Staub und Wasser geschützten Moduls (IP67) erfolgt über einen 4-poligen M8-Stecker. Mit einem Moduldurchmesser von 90 mm, einer Gesamthöhe von 85 mm und einem Spannbolzendurchmesser von 20 mm bietet Vero-S NSE-E mini ideale Voraussetzungen für den Ein-satz in kompakten Anwendungen sowie für die Direktspannung kleiner Werkstücke. Sämtliche Funktionsteile, wie Grundkörper, Spannbolzen und Spannschieber sind in rostfreiem Stahl ausgeführt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.