EMO 2013: Mastercam mit neuer Softwaregeneration X7

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

EMO 2013: Mastercam mit neuer Softwaregeneration X7

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
mastercam_pm_04_2013_4

Die InterCAM-Deutschland GmbH hat die neue Softwaregeneration Mastercam X7 in Deutschland veröffentlicht. Zahlreiche neue Funktionen und das neue Produkt „Mastercam Mill-Turn“, welches die Bearbeitung auf Dreh-Fräszentren ermöglicht, liefern dem Anwender ein noch präziseres, sichereres und effizienteres Arbeitsumfeld. Auf der EMO 2013 in Hannover wird Mastercam X7 dem Messepublikum vorgestellt (Halle 25, Stand L25). Mit Mastercam X7 werden wegweisende neue Funktionen eingeführt: Mastercam Mill-Turn, Renishaw Productivity+™ sowie ein komplett neuer Tool-Manager erweitern die Produkt- und Funktionspalette.

Mastercam Mill-Turn

Das neue Mastercam-Produkt Mill-Turn macht die Bearbeitung auf modernen Dreh-Fräszentren einfacher und bequemer als jemals zuvor. Mastercam Mill-Turn strafft den Programmierungsprozess. Durch intelligente Maschinensetups, die bewährten Fräs- und Drehwerkzeugwege von Mastercam, den neuen Synchronisationsmanager und die neuen Simulationsmöglichkeiten steigert der Anwender die Produktivität seiner Maschine um ein Vielfaches.

Messen und Überprüfen mit Renishaw Productivity+

Mit  Mastercam X7 Productivity+ von Renishaw erhält der Anwender die Möglichkeit, Messtaster für CNC Maschinen in Mastercam zu programmieren. Die Productivity+ Messzyklen lassen sich direkt in den Programmierprozess einbauen. Die Messoperationen ermöglichen somit einen direkten Eingriff in das CNC-Programm, bei der im Fertigungsprozess die Messungen am Bauteil unmittelbar in Korrekturwerte umgewandelt und in der weiteren Fertigungsprozesskette berücksichtigt werden. Nicht nur die Prüfung des Bauteils selbst, sondern auch die Prüfung auf mögliche Kollisionen, zum Beispiel zwischen dem Messtaster und Spannmitteln, kann bereits direkt in der Mastercam-Maschinensimulation erfolgen. 

„Dynamisches Schruppen“  verlängert die Standzeit des Werkzeugs um bis zu 300 Prozent

Der Dreh-Werkzeugweg „Dynamisches Schruppen“ wurde zur Bearbeitung harter Materialien entwickelt. Die dynamische Bewegung lässt einen effektiveren Eingriff ins Material zu und nutzt die Schneidplatten optimal aus, wodurch die Standzeit des Werkzeugs verlängert und die Schnittgeschwindigkeit deutlich erhöht wird.

Neuer Tool Manager

Der neue SQL-basierte Tool Manager von Mastercam bietet eine komfortable Möglichkeit zur Verwaltung und Erzeugung von Werkzeugen, Haltern und Baugruppen. Zur Unterstützung der Werkzeugkomponenten integriert der Tool Manager zusätzlich Daten von Material und Schnittparametern.

Mastercam Simulator für die Werkzeugwegüberprüfung

Zum Überprüfen der in Mastercam erzeugten Werkzeugwege dient der Mastercam Simulator. Dieser vereint die „klassische“ Darstellung der Werkzeugbahnen und die Volumensimulation in einer Oberfläche. Eine Reihe von Analysefunktionen, wie beispielsweise eine ausführliche Auflistung der Werkzeugbewegungen und zahlreiche Optionen zur Farbcodierung, gehören zur Ausstattung. So lassen sich die erzeugten Operationen darstellen und gleichzeitig auf eventuelle Kollisionen zwischen den Komponenten prüfen.

Es stehen außerdem folgende Funktionen in Mastercam X7 zur Verfügung:

  • Dynamische 2D-HSC- und 3D-HSC-Werkzeugwege mit effizienterer Werkzeugbewegung, einschließlich verbesserter Schnittfolgen und kürzerer Berechnungszeiten.
  • Die „Multithreading“-Unterstützung wurde jetzt auch auf den Großteil der 2D-HSC-Werkzeugwege ausgeweitet, was zu einer schnelleren Berechnung der Werkzeugwege führt.
  • Oszillierende Werkzeugbewegungen für 5-Achsen-Kontur- und Wälz-Werkzeugwege verlängern die Werkzeugstandzeiten, da somit nicht immer derselbe Schneidenbereich in Kontakt mit dem Werkstück steht.

 Die komplette CAD/CAM-Umgebung mit Mastercam X7

Mastercam X7 bietet dem Anwender ein breites Spektrum kompletter Bearbeitungssoftware für 2- bis 5-Achsfräsen, Drahterodieren, Drehen, Dreh-Fräsen, Laser- und Plasmaschneiden, Holzbearbeitung, 3D-Design, künstlerische Reliefs sowie Solid- und Flächenmodeling und somit alles für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau sowie für die Holz-, Stein- und Kunststoffbearbeitung. Der modulare Aufbau von Mastercam ermöglicht dabei den zielgenauen Einsatz der Software, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse des Anwenders. Mastercam CAD/CAM-Lösungen sind weltweit mit mehr als 176.000 Installationen in 75 Ländern und allen Industriezweigen vertreten, so z.B. im Formenbau, der Prototyperstellung, der Automobilindustrie, der Medizin, der Luft- und Raumfahrt und der Konsumgüterindustrie. Die aktuelle Mastercam-Software-Generation X7 ist ab sofort bei allen autorisierten Vertriebspartnern erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.mastercam.de. Sie finden Mastercam auf der EMO in Halle 25, Stand L25.

Bild: Der Dreh-Werkzeugweg „Dynamisches Schruppen“ verlängert die Standzeit des Werkzeugs um bis zu 300 Prozent.  

Bildunterschriften (siehe Anhang):

Bild 1:            Der neue Tool Manager ermöglicht die komfortable Verwaltung und Erzeugung von Werkzeugen, Haltern und Baugruppen.

Bild 2/3:        Mastercam Mill-Turn macht die Bearbeitung auf modernen Hochleistungs-Drehzentren einfacher als je zuvor.

Bild 4:            Der Dreh-Werkzeugweg „Dynamisches Schruppen“ verlängert die Standzeit des Werkzeugs um bis zu 300 Prozent. 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die ersten Wohnungen im „Urbanen Holzbau“ in Berlin-Adlershof sind bereits bewohnt – die drei Gebäude fast komplett vermietet. Nach nur anderthalb Jahren Bauzeit entstanden auf dem rund 3'000 Quadratmeter großen Grundstück in der Newtonstraße 4 insgesamt 42 Wohnungen in innovativer Holzhybridbauweise. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.