EMV-Filter: Wenn die Entscheidung im Werkstoff liegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
EMV-Filter reduzieren Störströme und Spannungsspitzen in Stromrichtersystemen, die durch parasitäre Effekte und taktende Elemente des Stromrichtersystems entstehen. Hierbei spielt der Werkstoff eine wichtige Rolle.
EMV-FilterQuelle: SMP Sintermetalle Prometheus GmbH & Co KG

SMP Sintermetalle Prometheus GmbH & Co KG hat „All Mode“ EMV-Filter mit hoher Frequenzstabilität entwickelt. Die von SMP entwickelten und hergestellten HFCM-Werkstoffe (High Frequency Composite Materials) sind für Frequenzen bis in den Gigahertz-Bereich wirksam und erfüllen alle Anforderungen moderner SiC- und GaN-Anwendungen.

Die All Mode-Konstruktion bedämpft sowohl Differential Mode- als auch Common Mode-Störungen. Durch Kombination der HFCM- und All Mode-Technologie werden ca. 50 Prozent weniger Filterkomponenten im System benötigt. Dies ermöglicht unter anderem den Verzicht auf zusätzliche Common Mode-Drosseln oder -Filter.  

EMV-Filter reduzieren Störströme und Spannungsspitzen in Stromrichtersystemen, die durch parasitäre Effekte und taktende Elemente des Stromrichtersystems erzeugt werden. Hierbei spielt der Werkstoff eine entscheidende Rolle, wie Johannes Gemenetzis, Diplom-Ingenieur für Elektro- und Informationstechnik (M.Sc.) und Geschäftsführer von SMP, erklärt: „Ziel ist es, eine stabile Induktivität am Arbeitspunkt über das gesamte Frequenzspektrum zu erreichen, um die Bedämpfung der Störungen zu maximieren. Gegenüber Standardtechnologien mit Werkstoffen wie Ferrit, Elektroblechen und nanokristallinen Blechen weisen die All Mode EMV-Filter um bis zu 40 dB[µV] geringere Störpegel auf und sind bis zu 40 Prozent leichter.“

EMV-Filter mit kleinerer Induktivität erlauben hohe Dynamik des Systems

Aufgrund der magnetostriktionsfreien Materialien erzeugen die All Mode-Filter keine Geräusche. „Wir realisieren unsere EMV-Filter wegen der Induktivitätsstabilität mit kleinerer Induktivität, wodurch eine hohe Dynamik des Systems ermöglicht wird. Die Spannungsspitzen, die periodisch mit der Taktfrequenz des Umrichters auftreten, werden immens reduziert. Dies erhöht die Lebensdauer der Elektromotoren deutlich. Die sehr geringen Verluste der Werkstoffe verbessern zusätzlich den Wirkungsgrad des Gesamtsystems. Weiterhin sind weniger Filterkomponenten notwendig, wodurch das Volumen reduziert und die Wirtschaftlichkeit des leistungselektronischen Gesamtsystems deutlich erhöht wird. Die schnell schaltenden SiC- und GaN-Halbleiter stellen an die magnetischen Werkstoffe hohe Anforderungen. Die Entscheidung liegt im Werkstoff! Mit der Entwicklung und Herstellung unserer eigenen Materialien bietet SMP Lösungen für jede Anwendung.“

SMP auf der SPS 2019: 26. bis 28. November 2019, Nürnberg: Halle 3 Stand 360

Weitere Informationen: http://www.smp.de/

Lesen Sie auch: “Maschinensicherheit: Mit neuem Programm vom Grundlagenwissen zum Experten-Level”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Technologieverband VDE appelliert an die Politik, die Mikroelektronik nicht aus der Hand zu geben. Über 15'000 deutsche Unternehmen erwirtschaften Umsatzvolumen im dreistelligen Milliardenbereich. Deutschland könne Weltmarktführer in der Digitalisierung werden. Die gesamte Innovationskette vor Ort sei jedoch unerlässlich für Cyber Security.

Zum dritten Mal fand das Zertifikatsstudium Building Information Modeling (BIM) an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft statt. Die 16 erfolgreich ausgebildeten „BIM Professionals“ halten nach einer schriftlichen Prüfung und Projektpräsentation das Zertifikat der Hochschule mit zehn Credit Points (CP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) in der Hand.

Werbung

Top Jobs

Projektmanager Vertrieb (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
IT- Administrator (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Lahr oder Wendlingen
CAD / PDM Applikationsingenieur (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Softwareentwickler (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr od. Magdeburg
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.