13.04.2012 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Energieeffiziente Hydraulik einfach integrieren

bosch

Der Energieverbrauch einer Maschine wird neben ihrer Produktivität zunehmend zum Kaufentscheidungskriterium. Maschinenhersteller müssen deshalb schon bei der Konstruktion die Energieeffizienz der einzelnen Komponenten im Auge behalten. Ein Antriebskonzept mit drehzahlvariablen Pumpenantrieben verspricht hohe Einsparpotenziale. Um den Engineeringaufwand möglichst gering zu halten, erwartet der Maschinenhersteller eine problemlose Implementierung in sein Maschinenkonzept. Die Entscheidung für drehzahlvariable Pumpenantriebe Sytronix von Rexroth macht die Integration einfach und sicher.

So vielfältig wie die Bewegungsaufgaben, die eine Maschine erfüllen muss, so zahlreich sind die möglichen Lösungsansätze. Konstrukteure möchten den Umstieg auf Energie sparende Hydraulik aber ohne hohen Aufwand bei Auswahl, Auslegung, Programmierung und Inbetriebnahme realisieren. Die übergreifende Technologiekompetenz von Bosch Rexroth ermöglichte die Entwicklung einer durchgängigen Lösung aus einem Guss: In der Sytronix-Familie kombiniert Rexroth seine Hydraulikpumpen und elektrischen Antriebe. In den Best-in-Class-Reglern ist das umfangreiche Hydraulikwissen des Herstellers bereits hinterlegt. Das bringt viele Vorteile: Der Konstrukteur kann die einbaufertigen und vorkonfigurierten Lösungen sehr einfach und schnell in seine Engineeringumgebung integrieren, ohne sich mit den Details der Programmierung auseinandersetzen zu müssen.

Bei der Auswahl der auf die jeweilige Bewegungsaufgabe ausgelegten Sytronix-Sets unterstützen Branchenexperten von Rexroth. So eignen sich für einfache hydraulische Aufgaben wie Spannen oder Klemmen besonders die 14 Sets der Baureihe FcP 5000. In diesen wirtschaftlichen Lösungen übernehmen Frequenzumrichter und Innenzahnradpumpen die bedarfsgerechte Leistungserzeugung. Für anspruchsvollere Aufgaben in Kunststoffmaschinen oder der Umformtechnik kann der Konstrukteur unter 47 vorkonfigurierten Sets der Baureihe SvP 7000 wählen. Sie decken in fünf Leistungsklassen mit verschiedensten Servomotoren und Pumpentypen ein breites Einsatzspektrum ab. Besonders für Achsregelaufgaben in hohen Leistungsbereichen eignen sich die mehr als 80 Sets der Baureihe DFEn 5000. Die nur von Rexroth angebotenen intelligenten Pumpen regeln sowohl den Schwenkwinkel als auch die Drehzahl des Motors und eignen sich für den Vier-Quadranten-Betrieb.

Anwender senken mit Sytronix bei mindestens gleicher Produktivität den Stromverbrauch der Hydraulik um bis zu 80 Prozent. Zusätzlich reduzieren sie die mittlere Geräuschemission um bis zu 20 dB (A) und steigern die Lebensdauer des Hydraulikmediums durch einen geringeren Wärmeeintrag.


Teilen Sie die Meldung „Energieeffiziente Hydraulik einfach integrieren“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top