Engineering-Anbieter unterstützt die besten Schweizer Konstrukteure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Engineering-Anbieter unterstützt die besten Schweizer Konstrukteure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Rotring Data, bedeutender Anbieter von Engineering-Lösungen, engagiert sich als Sponsor bei den WorldSkills São Paulo 2015 und unterstützt damit die Schweizer Delegation, die versuchen wird, an die hervorragenden Leistungen der letzten Meisterschaft anzuknüpfen.
rotring_7942

Rotring Data, bedeutender Anbieter von Engineering-Lösungen, engagiert sich als Sponsor bei den WorldSkills São Paulo 2015 und unterstützt damit die Schweizer Delegation, welche versuchen wird, an die hervorragenden Leistungen der letzten Meisterschaft anzuknüpfen.

Engagement aus Überzeugung

Bereits zum zweiten Mal steht Rotring Data als Sponsor jungen Berufsleuten bei Ihrer Vorbereitung auf die WM der Berufe zur Seite. Nachdem der 2013 unterstützte Konstrukteur Thomas Etterlin in London einen Erdrutschsieg erzielte, hilft das Unternehmen dieses Jahr Michael Ottiger (Konstrukteur EFZ, RUAG, Emmen) und Elias Siegrist (Formenbauer EFZ, Formbar AG, Kirchdorf) dabei, sich für die herausfordernden Wettkampfaufgaben zu rüsten. Während mehreren Wochen wurden die Schweizer Meister an den SwissSkills 2014 vom Rotring-Data-Team auf die Aufgaben in den Kategorien Mechanical Engineering Design – CAD sowie  Prototype Modelling vorbereitet und fühlen sich nun gestärkt, um in São Paulo gegen ihre Mitbewerber anzutreten.

Impulse für die Berufsbildung

Bei den beruflichen Leistungswettbewerben in der brasilianischen Metropole stehen neben Medaillen vor allem Impulse für die Berufsbildung und wirtschaftliche Kontakte im Fokus. So werden Trends für neue Entwicklungen gezeigt und junge Menschen zu Bestleistungen in der Ausbildung motiviert.

Bildungsstandort Schweiz stärken

Rotring Data ist es aus verschiedenen Gründen ein grosses Anliegen, die Teilnahme von jungen Schweizer Berufsleuten an den WorldSkills in São Paulo zu fördern. „Wir bilden seit Jahren Lernende in verschiedenen Berufen aus und sind überzeugt von der Idee des dualen Bildungssystems der Schweiz, zu dem wir als innovatives Unternehmen einen wesentlichen Beitrag leisten können“, so Karin Joss, Leiterin Marketing bei Rotring Data. Geschäftsführer Tobias Degen ergänzt: „Wir sind davon überzeugt, dass der Industriestandort Schweiz nur mit hochqualifiziertem Nachwuchs zukunftsfähig ist. Als ortsansässiges Unternehmen sind wir sehr stolz darauf, dass wir einen Konstrukteur und einen Formenbauer bei ihrer Ausbildung und bei der Wettkampfvorbereitung unterstützen durften. Wir freuen uns, die Word Skills vom 11. bis zum 16. August mitzuverfolgen und drücken den beiden jungen Leuten die Daumen. Hopp Schwiiz!“

Letzte Vorbereitungen für São Paulo

Neben der Teilnahme am freundschaftlichen Wettkampf zwischen Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz Ende Mai, konnten die beiden Kandidaten auch an einigen öffentlichen Auftritten die Wettkampfsituation einüben: Die Fähigkeit, unter Zeitdruck sowie unter Beobachtung einen klaren Kopf zu behalten und genügend innere Ruhe sowie eine ruhige Hand zu bewahren, wird in São Paulo entscheidend sein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die VRLOGIC GmbH, Anbieter professioneller Hard- und Software für Stereo-3D-Visualisierungslösungen in Europa, stellt das zSpace Stereo 3D-Laptop vor. Mit Full-HD-Stereo 3D-Unterstützung ermöglicht es in Kombination mit Polarisationsbrillen räumliches Sehen in voller Auflösung. 

Der Kabinen- und Avionikspezialist Diehl Aviation liefert das größte Bauteil für Passagiermaschinen, das komplett im 3D-Druckverfahren gefertigt wird. Das Bauteil wird an Bord einer A350 XWB eingesetzt. Bei dem im FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) gedruckten Modul handelt es sich um eine aufwendige Abdeckung der Vorhangstange mit einer Größe von bis zu 1'140 x 720 x 240 mm. 

Bauteile aus Stahl- und Gusswerkstoffen sind in vielen Branchen im Einsatz. Denn sie halten hohen Belastungen und Sicherheitsanforderungen stand. Ihre Vielfalt an Größen und Formen und die unterschiedliche Art der Werkstoffe macht die Auslegung der Bearbeitungsprozesse individuell und anspruchsvoll.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.