Eplan und Kuttig: Gebündelte Kompetenz in E-CAD und M-CAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Eplan und Kuttig: Gebündelte Kompetenz in E-CAD und M-CAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
klaus_kuttig

Die Expansion geht weiter: Durch die Übernahme der Kuttig Computeranwendungen GmbH hat die Friedhelm Loh Group ihre M-CAD und PLM-Kompetenz entschieden verstärkt. Eplan – bisheriger Autodesk Reseller – übergibt sein Mechanik-Geschäft an die neue Schwester Kuttig und treibt im Firmenverbund die Integration aller am Prozess beteiligten Disziplinen Mechanik, Elektrik und Software weiter voran.

Die Friedhelm Loh Group (F.L.G.) hat am Montag, den 17.06.2013, die Kuttig Computeranwendungen GmbH aus Troisdorf übernommen. Damit ist Kuttig jetzt Schwesterfirma der Eplan Software & Service GmbH & Co. KG aus Monheim am Rhein. Durch den Zusammenschluss der Spezialisten für Softwarelösungen im  Engineering, Eplan, und die Experten für Autodesk-Produkte, Kuttig, innerhalb der Gruppe entsteht ein in Deutschland bislang einmaliges Kompetenzzentrum für mechatronische Konfiguration und Engineering, ganz im Sinne des Unternehmensclaims „Eplan – efficient engineering.“ Das bisherige  Autodesk-Geschäft von Eplan geht nach der Bündelung der Kompetenzen an die Kuttig GmbH über, die dadurch ihren Autodesk-Umsatz verdoppelt und ihre Mitarbeiterzahl erhöht. Kuttig steigt damit zum drittgrößten Autodesk-Reseller im deutschsprachigen Raum auf und befindet sich auf dem Weg zum Autodesk Platinum Partner.

Eplan Geschäftsführer Maximilian Brandl, der die Integration der beiden Unternehmen in der Gruppe verantwortet, sieht in der Akquisition des erfolgreichen Troisdorfer Systemhauses einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt innerhalb der Friedhelm Loh Group. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Megatrends Mechatronik und Industrie 4.0:
„Erst wenn man den  Gesamtprozess des Kunden optimiert, entsteht der echte Mehrwert für den Kunden. Dazu gehören vor allem die  Integration der am Prozess beteiligten Disziplinen Mechanik, Elektrik und Software. Es ist für uns eine große Bereicherung, die Experten der Firma Kuttig von nun an im  Boot zu haben und gemeinsame Aktionen vorantreiben zu können. Gemeinsam sind Eplan und Kuttig für das mechatronische Zeitalter und auch für die immer mehr an Bedeutung gewinnende  durchgehend virtuelle Produktentwicklung im Hinblick auf Industrie 4.0 bestens gerüstet.“

Der Gründer des Troisdorfer Unternehmens, Klaus Kuttig, der die Geschäfte  auch weiterhin leiten wird, sieht in der Übernahme die optimale Chance, dem Unternehmen und seinen dann mehr als 100 Mitarbeitern eine langfristige Perspektive zu geben.

„Durch den Zusammenschluss bekommen wir eine Angebotsbreite und Durchschlagkraft, die es uns erlauben wird, deutlich umfangreichere Autodesk-Projekte als bisher zu übernehmen und auch Spezialisierungen auf bestimmte Anwendungsbereiche weiter voranzutreiben.“

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die konsequente Digitalisierung von Engineering-Methoden ist eines der großen Themen beim Automatisierungsspezialist Heitec. Schließlich lassen sich so Risiken bei der Planung verringern, Maschinen und Anlagen schneller in Betriebnehmen. Nun soll der digitale Zwilling zunehmend den Einzug in Produktion und Fertigung halten, um diese zu optimieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.