EuroMold 2010: Objet mit aktuellen 3D-Druckern und Materialien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

EuroMold 2010: Objet mit aktuellen 3D-Druckern und Materialien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Technologie-Demonstrationen neuer Materialien sowie die gesamte Produktpalette der neuesten 3D-Drucksysteme von Objet werden in Halle 11.0, Stand C92 zu sehen sein.

Objet Geometries Ltd., Anbieter im 3D-Druck für Rapid Prototyping und generative Verfahren wird seine neuesten Fortschritte im 3D-Druck auf der EuroMold 2010 präsentieren, einschließlich seiner Desktop, Professional und High-End 3D-Drucksysteme. Des Weiteren wird Objet Technologie-Demonstrationen seiner neuen Materialien vorführen, die neuartige mechanische und thermische Eigenschaften aufweisen. Dank dieser werden für viele Industriezweige neue Wege für fortgeschrittene Anwendungen eröffnet.

Die Messebesucher werden außerdem die preisgekrönte Objet Connex live miterleben können — die einzige 3D-Drucklösung, die das Anfertigen von Teilen und Baugruppen aus verschiedenen Materialien mit unterschiedlichen mechanischen und physikalischen Eigenschaften in einem einzigen Arbeitsschritt ermöglicht.

"Wir freuen uns, die Besucher der EuroMold auf unseren Stand einzuladen, um unsere neuesten Innovationen und 3D-Drucklösungen zu entdecken. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, hochqualitativen 3D-Druck erschwinglicher zu machen, indem wir neue Anwendungsmöglichkeiten für professionelle und High-End Anwender entwickelt haben", so David Reis, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Objet Geometries. "Die Messe ist auch eine gute Möglichkeit, viele unserer neuesten technologischen Entwicklungen der Materialien zu begutachten, die unseren Kunden erhebliche Zusatznutzen bringen werden, darunter die Simulation von technischen Kunststoffen und erweiterte Visualisierungsfunktionen. Mit den neuen Materialien und Anwendungen werden unsere Kunden größere Wettbewerbsvorteile haben und in der Lage sein, ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen."

Auf der Messe wird Objet sein breites Portfolio an innovativen 3D-Drucksystemen vorstellen, von denen alle extrem beständige, hochwertige Modelle mit herausragendem Niveau an Detailgenauigkeit sowie sauberen und glatten Oberflächen herstellen.

Weitere Informationen: www.objet.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die BIM World Munich verzeichnete sie im November 2018 mehr als 4'300 Fachbesucher, die sich auch über Chancen und Möglichkeiten von BIM als Standard und Treiber für neue Technologien informierten. Zum dritten Mal in Folge wurden sie mit einer Online-Umfrage anonym zu ihren Erfahrungen und Einschätzungen mit Building Information Modeling befragt. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.