23.05.2010 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Technik

Europapremiere für neuen Roboter

Als Highlight präsentiert Mitsubishi Electric auf der diesjährigen Automatica den neuen kompakten Hochgeschwindigkeits- und Multifunktionsroboter MELFA RV-2SDB.

Mit einer Traglast von 2 kg (max. 3 kg) und Zykluszeiten von bis zu 0,6 Sekunden erreicht dieser mehr-achsige Vertikal-Knickarmroboter deutliche Durchsatzsteigerungen in Produktions- und Montagezellen. Dank erweiterter Bewegungsfreiheit in einem größeren Bewegungsraum kann der neue Roboter branchen-übergreifend auf engstem Raum komplexeste Aufgaben ausführen.

Gemeinsam mit der Robotics Technology Leaders GmbH wird ein neues System zur flexiblen Werkstückhandhabung präsentiert. Eine bekannte Einschränkung war bis dato die Notwendigkeit, die Werkstücke exakt in der Arbeitszelle zu platzieren. Mit der innovativen Lösung von RT Leaders kann der Roboter auch die Werkstücke bearbeiten, die nicht präzise ausgerichtet oder platziert sind. Und das ohne Hilfe eines visuellen Systems – derzeit konkurrenzlos und ein echtes Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt.

Auf dem Mitsubishi-Stand (Halle B2, Stand 310) kann man seine Geschicklichkeit beweisen. Der Controller einer Wii-Spielekonsole steuert ein Mitsubishi-Knickarmroboter der Serie MELFA RV-2SDB, der ein Kugel-Geschicklichkeitsspiel hält. Der Besucher hat die Gelegenheit, spielerisch durch Balancieren des Spiels mithilfe des Wii-3D-Controllers die Geschwindigkeit und Gewandtheit des Roboters zu entdecken und sich von dem Potenzial der kleinen, schnellen, autonomen Roboterarme begeistern zu lassen.

Außerdem zeigt eine ganze Gruppe von Robotern der Mitsubishi-MELFA-Serie, wie sie in synchroner Zusammenarbeit einen aus zwei Teilen bestehenden Fußball präzise zusammensetzen können. Deutlich wird hierbei nicht nur die Wendigkeit und Präzision der Roboterarme, sondern ebenso die einfache Anbindung an die restliche Welt der Fabrik Automation.

Mitsubishi-Roboter der MELFA-Serie sind vielseitig einsetzbar. Sie haben sich bei der Automatisierung der unterschiedlichsten Prozesse bewährt, von präzisen Montageaufgaben in der Medizintechnik bis zu kom-plexen Bestückungsaufgaben in der Produktion. Der große Vorteil der MELFA-RV-Serie ist ihre einfache Programmierung und die komfortable Integration. Sie bedienen damit die immer anspruchsvolleren Anforderungen an moderne Produktionsumgebungen. Gleichzeitig besitzen sie die nötige Flexibilität, um sich veränderten Anforderungen anzupassen.

Des Weiteren werden die jüngsten Ergänzungen und Fortschritte der iQ Platform vorgestellt. Das einzig-artige Multiprozessorsystem vereinigt verschiedene Controllertypen (herkömmliche SPS, Motion Controller, CNC und Robotersteuerungen) in einer einzigen Controllerplattform. Der extrem schnelle Rück-wandbus kann alle Prozessordaten in Echtzeit austauschen, so dass die Plattform wie ein einziger Controller arbeitet.

Weitere Informationen: www.mitsubishi-automation.de

 


Teilen Sie die Meldung „Europapremiere für neuen Roboter“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Automation, Produktion & Prozesse

Scroll to Top