Aachener Karosserietage 2011

Die Aachener Karosserietage haben sich in den vergangenen Jahren als wichtiger Treffpunkt für Karosserieentwickler etabliert. Das Themenfeld Karosseriebau ist aktueller denn je, da es aufgrund seiner Bedeutung für die gesamte Fahrzeugentwicklung, der Einführung alternativer Antriebe und progressiver Leichtbaukonzepte ein großes Innovationspotential aufweist. Dieses Potential zu nutzen, ist eine zentrale Aufgabe aller Automobilhersteller und Zulieferer, um in Zukunft die Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort und Kosten erfolgreich bewältigen zu können. Einblicke in neueste Entwicklungen und Austausch mit Karosserieexperten sind hier wichtige Werkzeuge.


Daher möchten wir auch in diesem Jahr wieder eine Plattform für neue Impulse durch informative Beiträge und angeregte Diskussionen bieten und würden uns freuen, Sie bei den Aachener Karosserietagen 2011 begrüßen zu dürfen.

Datum: Di 20.09.2011 – Mi 21.09.2011

Veranstaltungsort: Institut für Kraftfahrzeuge -- RWTH Aachen
Steinbachstraße 7
52074 Aachen
Deutschland

Karte öffnen: Google Maps

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
aachener-karosserietage

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Bahnsteigplanung mit BIM: Schneller zum Zuge

Architektur & Bauwesen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.