Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service

Vom Smartphone zur Drohne – Potenziale für die Maintenance

Vor dem Hinter­grund der indus­tri­ellen Digita­li­sie­rung rückt die Verän­de­rung von Prozessen, Struk­turen und Geschäfts­mo­dellen immer mehr in den Vorder­grund. Unternehmen machen sich fit für den Wandel und auch die Instandhaltung ist herausgefordert, den neuen Anforderungen zu begegnen. So bieten neue Technologien erhebliches Potenzial, zum Beispiel um durch den Einsatz mobiler Endgeräte vor Ort auf Informationen in Echtzeit zuzugreifen und dadurch administrative Vorgänge zu beschleunigen sowie die Qualität der Informationen zu erhöhen. Doch was ist Hype, was ist realistische Zukunftsmusik und was ist aktuell notwendig, um den Anschluss nicht zu verpassen?

Das 12. Anwenderforum ‚Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service‘ vom 29.  bis 30. November in Essen bietet eine bewähr­te Plattform, mit Anwendern und Experten die wichtigsten Fragestellungen beim Einsatz mobiler Lösungen zu diskutie­ren. Wie kann die mobile Lösung nahtlos an die vorhandene IT-Landschaft angeschlossen werden? Welches mobile Endgerät passt am besten zu den anstehenden Aufgaben – sei es, um den nächsten Wartungstermin zu errechnen oder vorausschauend auf mögliche technische Probleme zu reagieren? Referenten namhafter Unternehmen wie BAYERNOIL, Evonik, Borealis, Alpiq EnerTrans, E.DIS, Weidmüller Interface, Carl Stahl, Hüttenwerke Krupp Mannesmann, Siemens Health Care u.v.m. berichten, wie sie neue Technologien nutzen, um ihre Prozesse voranzutreiben.

Parallele Foren geben Teilnehmern die Möglichkeit, das Tagungsprogramm auf ihre Bedürfnisse hin auszurichten und genau an den Sessions teilzunehmen, die ihnen bei der Umsetzung eigener Projekte helfen. Darüber hinaus bieten Workshops zu „Effizientere Instandhaltung dank Industrie 4.0“, „Inspektion und Wartung auf Basis von Checklisten“ und „Use Cases für die mobile Instandhaltung“ eine exzellente Möglichkeit, die Erfolgsfaktoren für die Implementierung mobiler Lösungen von Grund auf zu beleuchten.

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags