ISH

HL: Tanken Sie auf! Besuchen Sie uns auf der ISH in Frankfurt/M Halle 6.1, Stand D30

Selbst die beste Haustechnik-Lösung für TGA-Planer und –Ausführer kann ihre Stärken nicht ausspielen, wenn sie nicht über ausreichend Formteile, auch Content genannt, verfügt. Allgemeine und herstellergebundene Formteile sind in jedem Projekt unerlässlich und werden auch für weitergehende technische Berechnungen genutzt, nachdem sie im Plan / Grundriss / 3D-Modell eingefügt wurden. Dieser Situation stellt sich Autodesk bei 3D-Software für Konstruktion, Planung, Design und digitale Medien und präsentiert auf der diesjährigen Messe ISH in Frankfurt/M maßgeschneiderte Lösungen zu diesem Thema. Neben der führenden Plattform Autodesk Revit für die Anforderungen des Building Information Modelling (BIM) präsentieren wir auch die Neuerungen in Autodesk AutoCAD. Auch die Hersteller KERMI und TROX sind zu Gast bei der „Formteil-Tankstelle“ auf dem Autodesk Stand D30 in Halle 6.1 und präsentieren Auszüge aus aktuellen Modellreihen für Autodesk Revit und für Datenformate nach VDI 3805. Für den Bereich Gebäudetechnik

Datum: Di 10.03.2015 – Sa 14.03.2015

Veranstaltungsort: Halle 6.1, Stand D30
Frankfurt
Deutschland

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
revit_gebaeudetechnik

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: 30 Jahre Fujitsu-Workstations

Eine Erfolgsstory

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.