MuM Vision 2017

Industrie 4.0 und BIM: heute, morgen und übermorgen
Anwender präsentieren ihre branchenübergreifenden Lösungen
Am 12. Juli im Schloss Nymphenburg in München
Besucher erhalten Impulse für neue Strategien und deren Umsetzung

Wessling, 13. Juni 2017 – Nach erfolgreichen Terminen in Wiesbaden, Graz, Wien und Linz veranstaltet Mensch und Maschine (MuM), einer der führenden CAD- und BIM-Anbieter in Europa, am 12. Juli die MuM Vision in München. Unter dem Motto „History meets Architecture & Engineering“ geht es bei dem Event für digitales Planen um Chancen und Möglichkeiten der digitalen Transformation. Wie führt man mit Building Information Modeling (BIM), Industrie 4.0 und Datenmanagement die Digitalisierung in einem Unternehmen erfolgreich ein?

Prof. Gunter Dueck wird mit seinem Vortrag „Das Neue und seine Feinde - Wie Ideen verhindert werden und sich trotzdem durchsetzen“ versuchen, die Besucher zu inspirieren, bevor die branchenspezifischen Breakout-Session zu den Bereichen Bau und Architektur, Industrie und Maschinenbau und Infrastruktur Management starten. Auf der anschließenden Fachausstellung können sich die Besucher an 14 Messeständen über die neuesten Technologien und Lösungen rund um CAD, BIM, Industrie 4.0 und Infrastruktur Management informieren. Der Preis beim Design Contest in diesem Jahr ist die brandaktuelle HTC Vive VR-Brille. Am Grillbuffet im Schlossgarten Nymphenburg kann der Tag genüsslich ausklingen.

Das detaillierte Programm gibt es im Web unter www.mumvision.de. Hier können Interessenten sich auch anmelden.

Dipl.-Inform. Adi Drotleff, Gründer und Verwaltungsratsvorsitzender von MuM ist überzeugt: „Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Planung, Konstruktion und Infrastrukturmanagement ist heute die große Herausforderung für alle Branchen. BIM und Industrie 4.0 treiben viele Unternehmen um. Unser Ziel ist es, zusammen mit unseren Kunden individuelle Lösungen zu entwickeln – für mehr Produktivität und Qualität.“

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags