Fabriksimulation: SAP und Fischertechnik kooperieren

Fischertechnik erreicht mit seinen Trainingsmodellen zur Simulation digitaler Prozesse einen weiteren Meilenstein: Der Spielwarenhersteller ist seit Kurzem offizieller Kooperationspartner des Software-Herstellers SAP. An 3'500 Universitäten und Bildungseinrichtungen weltweit lernen Mitarbeiter, Kunden und junge Talente anhand der Fischertechnik-Simulationsanlagen neue Technologien kennen.

Die Fabriksimulationen von Fischertechnik werden mit der Kooperation zu einem festen Bestandteil der Ausbildungsinhalte der beiden international tätigen SAP-Bildungsnetzwerke University Alliances und Next-Gen. Schüler und Studierende werden mit Fischertechnik an Industrie 4.0 und Internet of Things herangeführt.

Die komplett aufgebauten Fabriksimulationsmodelle simulieren ausgewählte Prozesse und Roboter einer modernen Fabrik. So werden komplexe Prozesse auf kleinem Raum deutlich. Die Steuerung der vormontierten Modelle erfolgt entweder mit dem Fischertechnik Robotics TXT Controller oder mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung. Auch deshalb sind die Trainingsmodelle bestens geeignet, um Industrie 4.0 und Internet of Things zu verdeutlichen. Bei den einzelnen Modellen handelt es sich um eine Multibearbeitungsstation mit Brennofen, eine Sortierstrecke mit Farberkennung, einen Vakuumsauggreifer und ein automatisiertes Hochregallager. Die Modelle können einzeln oder im Verbund verwendet werden.

Die Fabriksimulationsanlagen von Fischertechnik sind bereits seit einiger Zeit weltweit bei SAP im Einsatz. Mit der offiziellen Kooperation erhält die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen eine neue Dynamik. „Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die sich uns mit fischertechnik bieten“, sagt SAP Deutschland-Geschäftsführer Daniel Holz, der die offizielle Kooperation mit Fischertechnik auf dem jüngsten DSAG-Jahreskongress in Bremen verkündete.

Weitere Informationen: www.fischer.group

Bild: Fabriksimulationsmodell (Vakuum-Sauggreifer) von Fischertechnik. 

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags