09.02.2024 – Kategorie: Konstruktion & Engineering

Fahrzeugentwicklung: Diese XR-Headsets unterstützen die realistische Fahrsimulation

Zusammenarbeit: Headsets von Varjo für Fahrsimulation von VI-gradeQuelle: VI-grade

VI-grade wählt Varjos VR- und XR-Technologie als bevorzugtes Headset für seine Fahrsimulatoren, um ein noch realistischeres und immersiveres Fahrerlebnis zu ermöglichen.

  • VI-grade, Anbieter simulationsgetriebener Fahrzeugentwicklungslösungen und Varjo, Anbieter von professioneller VR- (Virtual Reality) und XR- (Extended Reality) Technologie, arbeiten zusammen.
  • Somit wollen sie die Entwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI) in der Automobilindustrie voranzutreiben.
  • Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Headsets von Varjo eingesetzt. Daher gestaltet sich das Fahrerlebnis in den professionellen Fahrsimulatoren von VI-grade noch realistischer.

Die Expertise von VI-grade auf dem Gebiet der Fahrsimulatoren ergänzt Varjos XR-Headsets. Das führt zu einer Partnerschaft, die Innovationen in der HMI-Entwicklung voranbringt.

Fahrsimulatoren sind im Entwicklungsprozess der Automobilindustrie unabdingbar. Denn sie ermöglichen es den Herstellern, fundierte Designentscheidungen zu treffen und die Fahrzeugleistung aus einer menschzentrierten Perspektive zu verbessern. Die Fahrsimulatoren von VI-grade versprechen eine realistisches, immersives Fahrerlebnis. Sie sind dabei für ihre Effektivität in Bereichen wie Fahrverhalten, NVH, ADAS und HMI bekannt. Die XR-Technologie von Varjo bietet einen Vorteil für die Simulatoren von VI-grade, da sie einen unübertroffenen Realismus einschließlich dynamischer Bewegungen, Sound und realistischer Visualisierung ermöglicht. Die Integration der XR-Headsets von Varjo in das Simulations-Ökosystem von VI-grade verbessert somit das Fahrerlebnis der Benutzer der Fahrsimulatoren.

Integration der Headsets in die virtuelle Umgebung von VI-grade

Ein Hauptmerkmal dieser Zusammenarbeit ist die Integration der XR-3 und XR-4 Headsets von Varjo in die virtuelle Umgebung von VI-grade, VI-WorldSim. Diese Kombination erweitert die Leistungsfähigkeit des Simulators um realistisches Verhalten von KI-gesteuertem Multi-Agenten-Verkehr und Sensorfusion. Das Varjo XR-3-Headset-Modell wird ab der VI-WorldSim-Version 2024.1 unterstützt. Die Unterstützung für das Varjo XR-4-Headset folgt dann kurz darauf über das OpenXR-Framework in der Unreal Engine 5.

„Ich freue mich, unsere Zusammenarbeit mit Varjo bekannt geben zu können. Die Unterstützung von hochwertigen Mixed-Reality-Lösungen in professionellen Fahrsimulatoren erweitert die Einsatzmöglichkeiten unserer Fahrsimulatoren auf fortschrittlichere HMI-Anwendungen: ein weiterer Schritt in Richtung multidisziplinäre Entwicklung„.

Roberto De Vecchi, Leiter der Produktentwicklung bei VI-grade.

Prototypenentwicklung wird effizienter

„Varjo und VI-grade teilen die Vision, effizientere und nachhaltigere Vorgehensweisen in der Automobilindustrie zu fördern. Durch die Umstellung von Arbeitsabläufen auf immersive virtuelle Umgebungen machen wir traditionelle, ressourcenintensive Methoden überflüssig und ebnen den Weg für eine effizientere Zukunft der Prototypenentwicklung. Wir sind stolz darauf, unsere Zusammenarbeit mit VI-grade mit der Einführung der VI-WorldSim-Unterstützung für unsere neue Generation, die Varjo XR-4-Serie, zu vertiefen“.

Seppo Aaltonen, Chief Commercial Officer bei Varjo.

Weitere Einblicke in die Integration von XR- und VR-Technologie in professionelle Fahrsimulatoren bieten VI-grade und Varjo hier in einem gemeinsamen Blogbeitrag.


Erfahren Sie hier mehr über flexible Hardware-in-the-Loop-Lösungen für die Fahrzeugentwicklung.

Lesen Sie außerdem: „Druckbehälter berechnen: Verbesserte Abläufe, Codes und Schnittstellen für die Konstruktion“


Teilen Sie die Meldung „Fahrzeugentwicklung: Diese XR-Headsets unterstützen die realistische Fahrsimulation“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top