FARO präsentiert neue 3D-Laser-Scanner-Technologie auf der Intergeo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FARO präsentiert neue 3D-Laser-Scanner-Technologie auf der Intergeo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FARO Technologies, Inc. (NASDAQ: FARO), einer der weltweit führenden Anbieter portabler 3D-Mess- und Imaging-Lösungen, gibt für die Intergeo die Präsentation einer revolutionären 3D-Laser-Scanner-Technologie bekannt (Halle 11.1, Stand 1B.112).

"Die Zeit ist gekommen, das 3D-Laserscanning neu zu erfinden und dem Markt den benutzerfreundlichsten und am einfachsten zu bedienenden Scanner zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung zu stellen", erklärt Bernd Becker, Director of Product Management & Business Development 3D-Laser-Scanner bei FARO. "Auf der Intergeo präsentieren wir eine neue, revolutionäre 3D-Laser-Scanner Technologie, die 3D-Laserscanning einem breiten Publikum zugänglich machen wird."

In Halle 11.1, Stand 1B.112 wird FARO auch die neue Version von SCENE 4.7 mit der neuen Web-Share-Funktionalität vorstellen. Die SCENE Web-Share-Funktionalität erlaubt den einfachen und sicheren Austausch von Scan-Daten über das Internet. Gescannte Bilder können mit einem Klick auf das Internet gestellt werden, so dass Benutzer wie zum Beispiel Ingenieure und Architekten ohne eine zusätzliche Software Scandaten mit ihren Kunden, Lieferanten und Partnern austauschen können. Dadurch können Kunden die Effizienz ihrer Projekte verbessern.

FARO und seine Software-Partner bieten die leistungsstärkste Modellierungslösung für die Bereiche Architektur, Bauingenieurwesen, Tunnelbau, Denkmalschutz, Produkt-Design und Prozessindustrie. Einer der wichtigsten Lösungen ist dabei die Punktwolken-Software AutoCad 2011.

Weitere Informationen: www.faro.com/germany

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Material mit dem Anhänger von einem Ort an den anderen transportieren: Dieser Vorgang gehört auf den Flughäfen dieser Welt zur Tagesordnung. Dafür benötigte Flugfeldanhänger zählen ebenso auf militärischen Landeplätzen zum notwendigen Equipment. Passende Ersatzteile lassen sich via 3D Reverse Engineering bereitstellen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.