14.02.2011 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Fertigungsprozesse optimieren mit hyperMILL

Die OPEN MIND Technologies AG präsentiert sich vom 16. bis zum 19. März 2011 auf der metall München.

Am Stand 500 in Halle B2 der europäischen Fachmesse für Metallbearbeitung in Industrie und Handwerk informiert das Unternehmen über das Leistungsspektrum seiner CAM-Software hyperMILL. Ausblicke auf neue Funktionen und Optimierungen der kommenden Version hyperMILL 2011 sind ein Schwerpunkt des Messeauftritts, ein anderer ist das aktuelle Release von hyperMAXX, der Strategie für das High-Performance-Schruppen. Präsentiert werden darüber hinaus das 2D- und 3D-CAD-System hyperCAD und die CAD-integrierten Lösungen für SolidWorks und Autodesk Inventor.

Dank neuer Funktionen und Bearbeitungsstrategien lassen sich komplexe Programmieraufgaben mit hyperMILL 2011 noch leichter und schneller umsetzen. Diese Version der erfolgreichen CAM-Software bietet 64-Bit-Support für Windows 7 und Windows Vista. So steht Anwendern mehr nutzbare Speicherkapazität zur Verfügung, die insbesondere bei der Programmerstellung von großen Modellen für schnellere Berechnungen sorgt. Zur Automatisierung komplexer Fertigungsschritte dienen intelligente Makros und Application Programming Interfaces (API). Komplette Programmteile können gemäß vorher definierter Regeln und Bedingungen zuverlässig und prozessoptimiert automatisch erzeugt werden. Die per API erstellten Applikationen helfen, komplette NC-Programme und standardisierte Abläufe in hyperMILL 2011 zu erzeugen.

hyperMILL 2011 wird viele Optimierungen für die 5Achs-Bearbeitung enthalten. Neben Form-Offset-schruppen und -schlichten sowie 5Achs-Nachbearbeitung eröffnet hyperMILL 2011 auch die Pendel-bearbeitung für das 5Achs-Walzen und mehr Möglichkeiten beim Konturfräsen.

Ein optionales Zusatzmodul für hyperMILL ist hyperMAXX für das 3D-High-Performance-Schruppen. Durch ideale Fräswege ermöglicht hyperMAXX maximalen Materialabtrag und schnellstmögliche Fertigung. Die Berechnung optimal verteilter Fräsbahnen und die dynamische Vorschubanpassung an die gegebenen Schnittbedingungen sorgen dafür, dass immer mit der höchstmöglichen Vorschubgeschwindigkeit gefräst wird, abgestimmt auf die Materialhärte.

Weitere Informationen: www.openmind-tech.com


Teilen Sie die Meldung „Fertigungsprozesse optimieren mit hyperMILL“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Automation, CAD | CAM, Fertigung, Simulation

Scroll to Top