Flexibles Bedienkonzept

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Flexibles Bedienkonzept

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
pr432012_beckhoff


Die Beckhoff-Panel-Generation der Serien CP2xxx und CP3xxx enthält als wesentliche Neuerung Multitouch-Displays, mit denen sich Bedienmöglichkeiten und -komfort wesentlich steigern lassen. Allerdings ist in vielen industriellen Anwendungen trotz moderner Multitouch-Technologie die Bedienung von Schlüsselfunktionen weiterhin über elektromechanische Taster notwendig oder gewünscht. Dies unterstützt Beckhoff, wie auch bei den bisherigen Panel-Serien, mit zahlreichen Standard- sowie kundenspezifischen Ausführungen: vom integrierten Kurzhub- oder Not-Halt-Taster bis zum RFID- oder USB-Interface. Die Anbindung dieser Bedienebene erfolgt über Direktverdrahtung, USB oder alle gängigen Bussysteme wie EtherCAT, PROFIBUS, PROFINET. Auch sicherheitsrelevante Funktionen sind via TwinSAFE- oder PROFIsafe-Protokoll integrierbar.



Beckhoff-Control-Panel und Panel-PCs mit Tastererweiterung ermöglichen die anwendungsspezifische Anordnung elektromechanischer Taster, Schalter, Leuchtmelder, zusätzlicher Folientasten sowie Handrad direkt an der Bedieneinheit. Dadurch kann das Control Panel mit allen notwendigen Funktionen exakt den Bedürfnissen der Maschinensteuerung angepasst und so auf ein aufwendiges Maschinen-Bedientableau verzichtet werden.


Die Taster, Schalter und Leuchtmelder werden standardmäßig per USB oder für eine erhöhte Funktionalität über EtherCAT oder andere Bussysteme an die Steuerung angebunden. Zusätzlich sind alle Taster mit einem zweiten Schließerkontakt über eine Klemmleiste direkt verdrahtbar. Beckhoff bietet Tastererweiterungen als Standard (C9900‑G0xx) oder alternativ auch in kundenspezifischer Variante an. Die Ausführung ist hier nahezu beliebig: von Tastervariationen in Farbe, Folientasten, Schalter, kapazitive Taster, elektromechanische Taster, Kurzhubtaster, Knebel- oder Schlüsselschalter bis hin zu RFID- oder USB-Interface. Die Multitouch-Panel-Serie von Beckhoff bietet größtmögliche Flexibilität: verschiedene Displaygrößen von 7 bis 24 Zoll, horizontale oder vertikale Ausrichtung, 4:3- oder Widescreen-Format, Einbau- oder Tragarmpanel sowie die Varianten DVI/USB-Panel oder vollständiger Panel-PC.


Bild Beckhoff: Die Multitouch-Panel-Generation der Serien CP2xxx und CP3xxx ist optional mit elektromechanischen Tastern erweiterbar. Schlüsselfunktionen wie die Not-Halt-Bedienung sind damit auch Hardware-basiert ausführbar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bei der Herstellung der Elektromotoren, die in Ventilatoren zum Einsatz kommen, setzt Elektror seit Mitte 2018 auf ein induktives Erwärmungssystem von Emag Eldec, das für die schnelle und präzise induktive Erwärmung des Statorleergehäuses vor dem Fügeprozess mit der Motorwicklung sorgt. Welche Erfahrungen der Anwender mit der Uni Heat getauften Lösung gesammelt hat.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.