Fluidtechnik: Lösungen von ContiTech für umweltfreundliche Landmaschinen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
contitech_schlauch
SCR-Leitungen senken Emissionen und schonen die natürlichen Ressourcen / Neues Klimasystem verbessert die ökologische Gesamtbilanz: Mit beheizbaren Schlauchleitungsmodulen für die SCR-Abgasreinigung und Leitungen für effiziente Klimasysteme will ContiTech Fluid Technology einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung umweltfreundlicher Landmaschinen leisten.

Vor einer großen technischen Herausforderung stehen Ingenieure bei der Entwicklung moderner Dieselmotoren: Der sparsamste Motor ist nicht zugleich der umweltfreundlichste. Mit immer schärferen Emissionsgrenzwerten steigen auch die Anforderungen an die Technik. Hier kommt SCR ins Spiel. Die drei Buchstaben stehen für Selective Catalytic Reduction. Bei dem Verfahren zur Abgasreinigung wandelt die wässrige Harnstofflösung AdBlue die gefährlichen Stickoxide zu harmlosem Wasserdampf und natürlichem Stickstoff um. Dadurch lassen sich der Stickoxidausstoß um bis zu 80 Prozent und der Rußpartikelausstoß um bis zu 40 Prozent senken, der Kraftstoffverbrauch sinkt um bis zu acht Prozent. Eigens für das Verfahren entwickelte beheizbare Hochleistungsschläuche auf EPDM-Basis transportieren die wässrige Harnstofflösung zuverlässig und sorgen dafür, dass sie bei tiefen Temperaturen (ab -11 °C) nicht einfriert.

 

Neben diesen millionenfach bewährten Leitungen hat ContiTech nun eine zweite SCR-Schlauchleitungsgeneration auf den Markt gebracht. Sie verfügt über beheizte Quick-Connectoren mit optimierter Kontaktierung, die das durchgängige Auftauen des Mediums auch im Steckverbinderbereich garantiert. Beim Schlauch bietet ContiTech neben der Standardlösung auch einen weiterentwickelten, qualitativ hochwertigen Gummischlauch mit Butylinnenschicht für eine höhere Permeationsdichte und eine Kunststofflösung an.

Effizientere Klimaanlagen

Außerdem bietet ContiTech zahlreiche Möglichkeiten, um die Effizienz von Klimaanlagen zu steigern – bei gleichzeitiger Reduzierung der Kältemittelmenge und des Gewichts. Rund fünf Prozent mehr Effizienz verspricht allein der Einsatz des von ContiTech entwickelten Inneren Wärmetauschers (IWT). Zusätzliche Effekte erzielen optimierte Innendurchmesser der Klimaleitungen und minimierte Druckverluste beim neuen ECO AC System.

Fahrwerkschlauch dämpft Druckspitzen

Mit dem textilen Fahrwerkschlauch MUTEX hat ContiTech Fluid Technology darüber hinaus einen Schlauch entwickelt, der beispielsweise bei Traktoren die von der Ölpumpe angeregten Druckspitzen durch seine starke Volumenzunahme aufnimmt und damit dämpft.   

Bild: Rund fünf Prozent mehr Effizienz verspricht allein schon der Einsatz des von ContiTech entwickelten Inneren Wärmetauschers (IWT). Er kühlt durch einen einfachen thermodynamischen Effekt das Kältemittel weiter herunter, ohne dass zusätzliche Energie verbraucht wird. Foto: ContiTech

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.