Fujitsu Siemens Computers: Workstations mit NVIDIA-Tesla-Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fujitsu Siemens Computers: Workstations mit NVIDIA-Tesla-Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fujitsu Siemens Computers setzt bei seinen CELSIUS-Workstations auf NVIDIAs Tesla-Technologie. Die Hochleistungsrechner für anspruchvolle Anwendungen wie Simulationen und Animationen oder das CAD-Design sind künftig mit Tesla-C1060-GPUs verfügbar.

Mit der Tesla-Technologie und der parallelen Rechenpower der GPU bieten die CELSIUS-Workstations von Fujitsu Siemens Computers die gleiche Rechenleistung wie eine Cluster-Lösung–nach Angabe des Herstellers zu einem Hundertstel des Preises und im Formfaktor einer Standard-Desktop-Workstation.

Der Computing-Prozessor Tesla C1060 ist der weltweit erste Mehrkern-Teraflop-Prozessor. Mit 240 Recheneinheiten bietet er eine skalierbare und energieeffiziente parallele Rechenleistung auf Grundlage von NVIDIAs CUDA. Die auf der Standard-Programmiersprache C basierende, parallele Computing-Architektur CUDA ermöglicht Entwicklern und Forschern die Nutzung der massiv-parallelen Rechenpower der Tesla-GPU.

"Die Kombination von NVIDIA-Tesla und unseren CELSIUS-Workstations bedeutet für die Kunden eine erhebliche Performance-Verbesserung", betont Niels Keunecke von Fujitsu Siemens Computers. "GPU-Computing ist ein bedeutender Trend für jeden Business-Anwender, der mit komplexen, datenintensiven Berechnungen zu tun hat. Zusammen mit unseren CELSIUS-Personal-Supercomputern erhalten die User die 100-fache Rechenpower einer Standard-Workstation und High-End-Visualisierungsmöglichkeiten in einem bezahlbaren Gesamtsystem."

Bernhard Gleissner, NVIDIA Vice President EMEA und Indien, ergänzt: "Führende Institutionen einschließlich des Max-Planck-Instituts und der Cambridge University treiben ihre Forschung bereits mittels GPU-basierter Personal Supercomputer voran. Die Zusammenarbeit mit Fujitsu Siemens Computers wird uns helfen, unsere GPU-Lösung einer noch breiteren Zielgruppe verfügbar zu machen."

Die CELSIUS-Workstations von Fujitsu Siemens Computers mit Tesla Computing-Prozessoren sind in EMEA im Laufe des März 2009 verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter http://www.nvidia.de/page/tesla_computing_solutions.html und http://www.fujitsu-siemens.de/products/deskbound/workstations/index.html.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Elektro-Mobilität – jetzt, wo es offensichtlich wird, wie wichtig Klimaschutz sein kann, neben dem Wetter eines der meistdiskutierten Themen. Ein Unternehmen, das sich dem Thermomanagement, insbesondere bei E-Fahrzeugen, verschrieben hat ist SynErgy TM (Synergy). Unterstützt vom Software-Partner TechniaTranscat und der Simulationslösung Dymola arbeitet Synergy nun multidisziplinarisch daran, E-Fahrzeuge und ihre Batterien mit Blick auf thermodynamische Aspekte weiter zu optimieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.