GEOSummit 2012: Messe und Kongress für Geoinformation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

GEOSummit 2012: Messe und Kongress für Geoinformation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der erste GEOSummit steht in den Vorbereitungen auf ein erfolgreiches Event in der Schweiz. OK-Präsident Dani Laube, bringt es auf den Punkt: „Der GEOSummit ist ein wichtiges und zentrales Element zur Positionierung der SOGI als Dachverband für Geoinformationen in der Schweiz. Dabei verbindet GEO nicht nur die klassischen Elemente der Geoinformation, sondern adressiert im Besonderen die Bereiche Geomatik, Ver- und Entsorgung, Planung, Umwelt, Sicherheit, Versicherungen, Banken und Tourismus. Mit der Neustrukturierung der Veranstaltung in die Bereiche Messe (GEOExpo) und Kongress (GEOConf) ist eine bessere Bewerbung bei den Anwendern und Nutzergruppen möglich. Der GEOSummit findet vom 19. bis 21. Juni in Bern in der BERNExpo statt. Noch bis zum 30. November können sich Interessierte mit einem Abstract für die GEOConf bewerben.

GEOExpo


Die hohe Innovationskraft der ausstellenden Unternehmen und Verbände der Schweiz und angrenzenden Länder zeigt Trends und Neuheiten im Umgang mit Geoinformationssystemen auf. Die Messe GEOExpo richtet sich an ein vielschichtiges Publikum aus Fachleuten und interessierten Anwendern und kann unabhängig von der GEOConf besucht werden. Neu ist, dass die gesamte Wertschöpfungskette: von der Erhebung geobasierter Daten über die Veredelung bis zur systemintegrierten Applikation abgebildet wird.


Autodesk SA, Esri Schweiz AG sowie Intergraph (Schweiz) AG haben ihre Teilnahme bereits fest zugesagt und präsentieren sich auf dem GEOSummit 2012 als Gold-Partner. Darüber hinaus haben sich der geosuisse (Schweizerischer Verband für Geomatik und Landmanagement) und SIA (Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein) neben weiteren Partnern angemeldet.

GEOConf


Der Kongress GEOConf erweitert das Angebot der Kommunikationsplattform mit Vorträgen über Geodatenangebote, Städte- und Gemeinde-GIS, Verkehr- und Raumplanung wie auch Klima und Umwelt, erneuerbare Energien oder Mobile Mapping. Noch bis zum 30. November 2011 ist ein offenes Call for Papers zu Innovation mit GIS, Open Source GIS und Open Data auf der Webseite freigeschalten. Das vollständige Kongressprogramm ist ab Januar 2012 auf der Webseite verfügbar.

Die SOGI, der Schweizer Dachverband für Geoinformation. veranstaltet den GEOSummit vom 19. bis 21. Juni 2012 in Bern. Detaillierte Informationen unter www.geosummit.ch

Call for Papers unter www.geosummit.ch/de/Call_for_Papers_.html

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Koch Pac-Systeme, ein Spezialist für Verpackungsmaschinen, vertraut seit 2014 auf die Datenmanagement-Software simus classmate. Mit dem 2018 neu eingeführten CAD-Modul können Konstrukteure nun zusätzlich auf eine geometrische Ähnlichteilsuche sowie automatische Auswertungen ihrer CAD- Modelle zugreifen – und den Konstruktionsprozess so deutlich beschleunigen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.