GEOsummit 2016: Aktuelles Kongressprogramm liegt vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

GEOsummit 2016: Aktuelles Kongressprogramm liegt vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Unter anderem stehen die Themen Infrastrukturmanagement, Raumentwicklung, Building Information Modeling (BIM) und Smart City auf der Agenda. Ein Highlight: der GEOSchool Day für Schweizer Schulen.
geosummit_5168

Der Kongress des GEOSummit 2016 bringt den Teilnehmenden die Vielfältigkeit der Branche und das hohe Potential von Geodaten für unzählige Anwendungen näher. Unter anderem stehen die Themen Infrastrukturmanagement, Raumentwicklung, Building Information Modeling (BIM) und Smart City auf der Agenda. Als spezielles Highlight wird auch dieses Jahr der GEOSchool Day als Grossevent für Schweizer Schulen durchgeführt.

Vielfältige Workshops

Viele Branchen arbeiten heute mit Geodaten. Per Mobiltelefon und über das Internet greifen wir täglich auf Karten und Pläne zu. Im geschäftlichen wie im privaten Alltag wollen wir präzise und aktuell lokalisieren können. Jederzeit verfügbare Geoinformationen sind inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden. Der Kongress des GEOSummit 2016 bietet am Dienstag, 7. Juni 2016 ein vielfältiges Workshop-Programm zu diesen Themen an. Im Rahmen des Kongressprogramms von Mittwoch, 08. Juni bis Donnerstag 09. Juni stehen weiter rund 100 Vorträge zur Auswahl. Der Vortragsblock des SIA wird hauptsächlich die Themen BIM und Infrastrukturmanagement aufnehmen, während die Vortragsblöcke der parallel stattfindenden Dreiländertagung für Photogrammetrie und Fernerkundung neue Trends der Branche präsentieren. Themen wie Energiewende, Geodateninfrastruktur und GIS von Städten und Gemeinden runden das Angebot ab. Das Kongressprogramm sowie die Kongressregistrierung sind ab sofort online.

Spielerische Annäherungen

Der GEOSchool Day will Schülerinnen und Schülern die Geoinformationswelt spielerisch näherbringen und den Nachwuchs auf die GIS-Branche aufmerksam machen. Es haben sich bereits 14 Schulklassen aus der ganzen Schweiz der Stufe Sek 1 und 2 für den Grossevent in Bern angemeldet. Angeboten wird eine digitale Schatzsuche, das MegaGeoGame und vieles mehr. Die Jugendlichen werden den Raum Bern erkunden und neue Einblicke in die Raumvernetzung und den Hintergrund von selbstverständlich und täglich verwendeten Geodaten gewinnen.

Bildquelle: Schweizerische Organisation für Geoinformation SOGI

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.