Große Modelle: 3D-Drucker für Industriekunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Große Modelle: 3D-Drucker für Industriekunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
germanreprap_bild_grosserdrucker1

German RepRap entwickelt einen neuen 3D-Drucker für Industriekunden, der auf der Euromold 2014 vorgestellt werden wird. Der neue 3D-Drucker aus der Professional Serie wird einen Bauraum von 1’000 x 800 x 600 mm haben. Das eingesetzte Schmelzschichtverfahren (FFF)  eignet sich ideal für die Herstellung von Prototypen, Funktions- und Anschauungsmodellen oder Modelle für den Formenbau.

German RepRap verfügt durch den X400 bereits über eine breite Kundenbasis in der Industrie. Das erste Produkt dieser neuen Professional Serie  basiert auf den Erfahrungen und Anforderungen dieser Kunden, die ein Gerät für größere Objekte oder für den gleichzeitigen Druck mehrerer, kleinerer Objekte suchen. „Unser Ziel ist es, eine durchgängige Produktpalette für Industriekunden anzubieten,“ erläutert Florian Bautz, Geschäftsführer von German RepRap. Allerdings ist der neue 3D Drucker keine größere Ausgabe des X400, technisch liegen zwischen den beiden Geräten Welten. Das zeigt sich äußerlich auch durch ein völlig anderes Design.

Zugeschnitten auf die Anforderung von professionellen Industriekunden bietet der neue 3D Drucker Features wie eine Multi-Extruder-Technologie, intelligentestes Filament-Management und ein intuitives Betriebssystem. Mit einer Schichthöhe ab 0,5 mm können besonders große Objekte schnell in einem Draft-Mode gedruckt werden.

Die neue Professional Serie von German RepRap ist eine von Grund auf neue Entwicklung und basiert nicht auf bestehenden Geräten. 

Mit diesem neuen großen 3D-Drucker will German RepRap seine Kompetenz als Anbieter von industriell einsetzbaren 3D-Druckern für den Business Bereich unterstreichen. German RepRap ist einer der wenigen 3D-Drucker Hersteller mit einer breiten Palette an 3D-Druckern sowohl für den professionellen Bereich als auch für Privatkunden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Wie im vergangenen Jahr wird auch dieses Jahr für jeden zweiten deutschen Architekten Energieeffizienz/Energieeinsparung der wichtigste Branchentrend sein. Auch der Bereich des nachhaltigen Bauens und die seit Anfang Januar 2016 verschärften EnEV-Anforderungen dürften die Branche beschäftigen. Dies zeigen erste Vorabergebnisse der Jahresanalyse 2016/2017, der Branchenstudie von BauInfoConsult.
Werbung

Top Jobs

IT- Administrator (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Lahr oder Wendlingen
CAD / PDM Applikationsingenieur (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Projektmanager Vertrieb (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Softwareentwickler (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr od. Magdeburg
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.