Hannover Messe 2013: MDA präsentiert Weltmarkt der Antriebs- und Fluidtechnik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit vielen neuen Produkten und innovativen Lösungen präsentiert sich die Branche der elektrischen und mechanischen Antriebstechnik sowie Pneumatik und Hydraulik auf ihrer Leitmesse MDA (Motion, Drive & Automation) vom 8. bis zum 12. März in Hannover. Sie wird im Zwei-Jahres-Turnus im Rahmen der HANNOVER MESSE ausgerichtet und ist für die führenden Hersteller ein Muss. Mit mehr als 1 100 Ausstellern, davon zwei Drittel aus dem Ausland, zählt die MDA zu den Schwergewichten innerhalb der HANNOVER MESSE.

„In diesem Jahr ist die MDA nahezu ausgebucht. Wir bieten der Antriebs- und Fluidtechnik mit der Motion, Drive & Automation eine einmalige internationale Plattform mit vielen Synergien zu anderen Leitmessen innerhalb der HANNOVER MESSE. Das weiß die Branche zu schätzen. In Hannover generiert sie neue Kontakte und zusätzliches Geschäft“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG.

Die MDA wird in den Hallen 20 bis 25 ausgerichtet sowie in den Automationshallen 15, 16 und 17. Dabei spielt die Halle 17 eine besondere Rolle. Dort zeigen MDA-Aussteller Lösungen und Systeme für die Automatisierungstechnik und markieren damit den Übergang von der reinen Antriebs- und Fluidtechnik zur Leitmesse Industrial Automation.

„Im Zuge der anstehenden Geländeoptimierung sowie aufgrund des sich verändernden Angebots der Hersteller von Antriebs- und Fluidtechnik wächst die MDA zunehmend in die Hallen der Industrial Automation. Die Grenzen sind fließend, denn immer mehr Hersteller von Antriebs- und Fluidkomponenten haben sich zu Komplettanbietern von Systemen und Lösungen weiterentwickelt oder aber zusammengeschlossen“, sagt Köckler.

Wichtige Synergien für die MDA-Aussteller bietet auch die Nachbarschaft zur internationalen Leitmesse Wind, die in der Halle 27 ausgerichtet wird. Dort präsentieren sich die marktführenden Unternehmen aus dem gesamten Windenergiebereich, die ihre Getriebe wiederum bei den Antriebsherstellern beziehen. Antriebskomponenten für die Windtechnik zählen zu den Spitzentechnologien der Branche. Nach VDMA-Angaben macht der Antriebsstrang mit Getrieben und Lagern, Generatoren und Transformatoren, Kupplungen und Bremsen, Steuerungstechnik und Sensoren zusammen fast die Hälfte der Wertschöpfung einer Windenergieanlage aus.

„Die Produkte der Antriebs- und Fluidtechnik sind die Performancebausteine moderner Maschinen und Anlagen, so etwas wie die Legosteine der Ingenieure. Wer die besten Maschinen bauen will, braucht dafür die besten Bausteine, und diese findet er auf der MDA in Hannover. Das dortige Angebot ist weltweit einzigartig“, sagt Christian H. Kienzle, Geschäftsführender Gesellschafter der ARGO-HYTOS GmbH und Vorsitzender des Fachverbands Fluidtechnik im VDMA.

Weitere Synergien bietet die Nähe zur MobiliTec, die in der Halle 25 ausgerichtet wird. Sie ist die internationale Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien. Gezeigt werden Hightech-Lösungen und neue Anwendungsmöglichkeiten für den gesamten Bereich der Elektromobilität.

Die MDA ist Konjunkturbarometer und Innovationsmotor gleichermaßen und für die führenden Branchenvertreter eine hervorragende Gelegenheit, sich im wirtschaftspolitischen Umfeld der HANNOVER MESSE zu präsentieren.

„Die MDA ist für die deutsche Antriebstechnik unverändert die wichtigste Messeplattform, da sie die internationale Fachwelt konzentriert zusammenführt und gleichzeitig für eine breite öffentliche Wahrnehmung des Maschinenbaus sorgt. Die hohe Attraktivität der Messe auch bei unseren ausländischen Kunden und Partnern ist für ein global orientiertes Unternehmen wie Schaeffler von besonderer Bedeutung Die Wahl des Partnerlands Russland begrüßen wir ausdrücklich. Als leistungsstarke Partner werden die deutschen Maschinenbauunternehmen ihren Kunden in Russland bei den anstehenden zahlreichen Investitionen in die Infrastruktur des Landes wertvolle technologische Unterstützung anbieten können“, sagt Robert Schullan, Vorsitzender des MDA-Präsidiums und des Fachverbands Antriebstechnik im VDMA sowie Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG.

„Für die Harmonic Drive AG ist die MDA die erste Messeplattform im Jahr, die wichtige Zeichen für den weiteren konjunkturellen Verlauf des Jahres setzt. Im Gegensatz zu den diversen kleinen fachspezifischen Messen bietet die HANNOVER MESSE zudem ein hohes Maß an Internationalität“, sagt Ekrem Sirman, Vorsitzender des Vorstands der Harmonic Drive AG, Limburg an der Lahn.

Antriebs- und Fluidtechnik verhalten optimistisch

Nach einem für die deutsche Antriebs- und Fluidtechnik sehr erfolgreichen Jahr 2011 haben beide Branchen in 2012 ein leichtes Plus erwirtschaftet. Für das laufende Jahr erwartet der VDMA ein Nullwachstum. „Antriebs-und Fluidtechnik gehören zu den wichtigsten Zulieferbranchen der weltweiten Investitionsgüterindustrie. Beide Branchen sind hoch innovativ und liefern innovative Komponenten und Systeme in nahezu alle Bereiche der industriellen Wertschöpfungskette, und das weltweit. Wie sich das Jahr 2013 entwickeln wird, hängt natürlich auch davon ab, wie sich die Volkswirtschaften in den wichtigsten Abnehmerländern Japan, China, USA und Italien entwickeln werden. Generell gehen wir aber davon aus, dass sich die Rahmenbedingungen ab Mitte des Jahres verbessern“, sagt Hartmut Rauen, Mitglied der Hauptgeschäftsführung im VDMA, Frankfurt am Main, und Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik im VDMA.

MDA setzt Trends

Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung stehen bei den Herstellern im Fokus und spiegeln sich in ihren Produkten und Lösungen wider. Diese Themen werden in den Vorträgen des MDA-Forums aufgegriffen. Dort referieren Experten über „Antriebstechnik für Windkraftanlagen“, „Dichtungstechnik“ oder Condition-Monitoring-Systeme (CMS) für Komponenten, Systeme und Druckflüssigkeiten. Weitere Themen sind „Leichtbau in Fluid- und Antriebstechnik“ sowie „Recyclinggerechtes Konstruieren“. Organisiert wird das Forum vom VDMA.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.