Hannover Messe: Adobe zeigt Lösungen für Prozesse in der Fertigungsindustrie

Adobe präsentiert Adobe Acrobat, Acrobat 3D und LiveCycle Policy Server für die Abstimmung von 3D-Daten, technische Dokumentation und den Schutz geistigen Eigentums im Fokus. Adobe Systems stellt sein Lösungsportfolio für technische Anwender vom 24. bis 28. April 2006 auf der Hannover Messe in Halle 15, Stand B06, vor. Im Rahmen der Digital Factory, der internationalen Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen, präsentiert Adobe Lösungen fuer dokumentenbasierte Abstimmungsprozesse, technische Dokumentation und den Schutz geistigen Eigentums in der Fertigungsindustrie. Das Unternehmen zeigt, wie mit Adobe Acrobat 7.0 und dem im Januar vorgestellten Adobe Acrobat 3D technische und kaufmännische PDF-Dokumente sowie 3D-Konstruktionen einfach, schnell und sicher unter sämtlichen Mitgliedern eines Fertigungsteams abgestimmt werden können. Zudem wird veranschaulicht, wie die Server-Lösungen der Adobe LiveCycle-Produktfamilie diese Dokumente mit Back-End-Systemen verbinden und Funktionen zum Schutz und zur Authentifizierung in die Dokumente einbetten.



Neben Abstimmungsprozessen in der Fertigungsindustrie stehen Lösungen für die Sicherheit und den Schutz von Informationen im Fokus. Insbesondere im Product Lifecycle Management (PLM) müssen sensible Produktdaten vor unbefugten Zugriffen geschützt werden: Der Adobe LiveCycle Policy Server hilft, unternehmensweit einheitliche Sicherheitsrichtlinien zu definieren und überwacht automatisch deren Einhaltung. Zudem präsentiert Adobe, wie leicht die technische Dokumentation von Inhalten aus Konstruktion und Fertigung mit dem Standard-Format Adobe PDF umzusetzen ist.



Weitere Informationen finden Sie unter www.adobe.de


Teilen Sie die Meldung „Hannover Messe: Adobe zeigt Lösungen für Prozesse in der Fertigungsindustrie“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top