Hannover Messe: Simulation von Produktionsprozessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe: Simulation von Produktionsprozessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Von der Ablaufsimulation über virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Erstellung digitaler Zwillinge von Produktions- und Logistikprozessen reicht das Portfolio des Simulationsexperten SimPlan. Auf der diesjährigen Hannover Messe zeigt das Unternehmen gleich mehrere Neuheiten.

simplan_simpath

Von der Ablaufsimulation über virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Erstellung digitaler Zwillinge von Produktions- und Logistikprozessen reicht das Portfolio des Simulationsexperten SimPlan. Auf der diesjährigen Hannover Messe zeigt das Unternehmen gleich mehrere Neuheiten.

Das auf der Simulationssoftware Plant Simulation basierende Analysewerkzeug SimPath unterstützt Planer und Betreiber bei der Evaluierung der Materialflüsse in komplexen Fördertechniksystemen. Dazu können Daten aus dem realen System eingelesen und die Bewegungen der Fördergüter anhand einer 3D-Animation der vergangenen Abläufe nachvollzogen und visuell unterstützt bewertet werden. So kann beispielsweise sowohl das Routing einzelner Behältern als auch das Gesamtaufkommen von Streckenbelastungen in einem Logistiksystem im zeitlichen Verlauf analysiert werden, um mögliche Engpässe zu erkennen und Lösungen dafür zu erarbeiten.

Darstellung des Durchsatzes in einem Behälterfördersystem in SimPath

Mit den Versionen SimVSM Basic und SimVSM Expert stellt SimPlan mittlerweile zwei Apps in den App-Stores von Apple und Microsoft zur Verfügung mit denen die Wertstrommodellierung (VSM, Value Stream Mapping) digitalisiert werden kann. Die Funktionen von Klemmbrett, Papier und Stoppuhr stellt die SimVSM App in zeitgemäßer Form auf einem Tablet bereit. Die modellierten Wertströme können in der Expert-Version der App an einen Simulationsserver übertragen werden, um Kennzahlen wie Durchlaufzeiten oder Bestände unter Berücksichtigung der dynamischen Wechselwirkungen innerhalb von Sekunden auf das mobile Endgerät zu bekommen.

SimPlan auf der Hannover Messe: Hessischer Firmengemeinschaftsstand Industrie 4.0, Halle 8, A31.

Bild: Darstellung des Durchsatzes in einem Behälterfördersystem in SimPath. Bild: SimPlan

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Althen Sensors & Controls stellt vom 27. bis 29. November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg Geräte und Software für das elektrische Messen physikalischer Größen vor. Im Fokus steht in diesem Jahr neben den Vibrationsaufnehmern der PC420 Familie und den um eine neue Software erweiterten Graphtec Data Loggern GL840 und GL240 vor allem der Druckwandler DPS5000 CANBus.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Bahnsteigplanung mit BIM: Schneller zum Zuge

Architektur & Bauwesen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.