Hausmessen bei CINTEG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hausmessen bei CINTEG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

„Mit Digital Prototyping von der Idee bis zum realen Produkt!“. Zu diesem Thema lädt die CINTEG AG im April und Mai 2010 Kunden und Interessenten zur Hausmesse in alle vier Standorte des Unternehmens ein.

Die CINTEG-Hausmessen nutzten in den Vorjahren jeweils rund 250 Teilnehmer, um sich umfassend über aktuelle Markttrends, DV-Strategien und IT-Technologien in Konstruktion und Entwicklung, Engineering und Design zu informieren. Den interessierten Besuchern werden durchgängige CAM- und EDM-Lösungen vom Designentwurf über den "Digitalen Prototyp" bis zur Produktion präsentiert. Beide Tage beginnen mit interessanten Fachvorträgen und Praxisberichten von CINTEG-Kunden sowie von Autodesk.

Der zweite Teil "Produkte und Lösungen" soll komplett im Stil der seit Jahren bewährten CINTEG- Hausmesse organisiert sein. An rund 20 Stationen zeigt das Unternehmen mit seinen Partnern konkrete aktuelle Lösungen aus der CAD-Welt, aus dem PDM sowie aus System-, Netzwerk- und Kommunikations-technik. Neu in diesem Jahr ist der so genannte "Management-Rundgang". Geschäftsführer oder Bereichsleiter können sich hier in einer guten Stunde einen kompletten Überblick über eine aktuelle Prozesskettenlösung im Bereich Produktentwicklung verschaffen. IC-Bildungshaus, das Schulungs- und Dienstleistungszentrum des Unternehmens, führt die Teilnehmer in Schnupperkursen in die 3D-Konstruk-tion mit AutoCAD Inventor ein.

Folgende Partner sind Aussteller beim CINTEG-Technologieforum: Autodesk, AXAVIA, Bentley, Blue Ridge Numerics, CAD-Services, CADENAS, CADFEM, CADS-Support, E&H Formtechnik, GFU, HELDELE, IC-Bildungshaus, MF-Software, plmteam uvm.

Weitere Informationen: www.cinteg.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Siemens und Festo stellen ein linearmotorisches Antriebs- und Steuerungskonzept vor, das flexible und effiziente Lösungen für Kurztaktanwendungen ermöglicht. Dabei wird das Multi-Carrier-System (MCS) von Siemens und Festo in das Rexroth Transfersystem TS 2plus integriert. Der vielseitige Baukasten mit standardisierten Einheiten von Bosch Rexroth wird dadurch um das modulare MCS ergänzt. 

Automationsspezialist Keba AG mit Sitz in Linz/Österreich übernimmt die LTI Motion sowie die Heinz Fiege GmbH, beides Anbieter für Antriebslösungen und Spindeltechnik mit Sitz in Lahnau und Röllbach. Ein entsprechender Vertrag zwischen der Keba AG und dem bisherigen Besitzer, der Körber AG, wurde am 15. November unterzeichnet. Hier die Hintergründe.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.