Herstellerneutrale Beratung: Der Weg zum geeigneten Klebstoff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Herstellerneutrale Beratung: Der Weg zum geeigneten Klebstoff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ruderer Klebetechnik GmbH bietet eine neutrale Beratung an, die es Unternehmen ermöglicht, den für ihre Aufgaben passenden Klebstoff zu finden.
Klebstoff: Unabhängige Beratung von Ruderer

Quelle: Ruderer Klebetechnik GmbH

  • Klebstoffe in Industrie und Handwerk sind unsichtbare Hightech-Verbindungen mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Aus der Vielzahl an Klebstoffen den passenden herauszufiltern, ist für den Nicht-Fachmann aufwändig und zeitintensiv.
  • Mit dem Ziel, den geeigneten Klebstoff für anspruchsvolle, industrielle und handwerkliche Anforderungen zu finden, bietet die Ruderer Klebetechnik GmbH eine herstellerunabhängige Beratung an.

Dem Beraterteam bei Ruderer steht dafür — neben der eigenen Klebstoffmarke technicoll — ein breites und tiefes Produktsortiment wichtiger Industrieklebstoffe zur Verfügung. Die beste Klebstoff-Lösung für die Experten ist die, die alle technologischen, ökonomischen und ökologischen Aspekte erfüllt. Eine Herausforderung, die viel Expertenwissen voraussetzt.

Der richtige Klebstoff: Welche Eigenschaften muss er haben? Auf welchen Materialien muss er kleben? Was heißt anspruchsvolles Fügen in Industrie und Handwerk? Mit diesen Fragen setzt sich die Ruderer Klebetechnik GmbH seit 35 Jahren auseinander. Das Unternehmen wartet mit einem umfangreichen Sortiment an hochwertigen Klebstoffen auf und deckt nahezu alle Klebstoffarten ab: Kontakt-, Schmelz- und Reaktionsklebstoffe, anlösende und spritzfähige Klebstoffe, Klebe- und Dichtmassen, Dispersionen sowie Cyanacrylate. Damit will Ruderer jedem Kunden die für dessen spezielle Anforderung und Anwendung beste Klebelösung bieten können.

Klebstoff-Expertise von Profis für Profis

Die Zusammenarbeit mit verlässlichen, kompetenten Partnern ist gerade in der Klebetechnik, die sich zu einer Spitzentechnologie entwickelt hat, sehr wichtig Insbesondere im Leichtbau in der Automobil- und Flugzeugindustrie wachsen die Anforderungen an hochdynamisch belastbare Spezialklebstoffe. Grund ist die  zunehmende Vielfalt an Werkstoffen und Verbundsystemen. Jede neue Rezeptur macht es für Anwender noch einmal schwerer, den passenden Klebstoff aus der riesigen Angebotsmenge herauszufiltern. Allein in Deutschland gibt es tausende Klebstoffe dutzender Hersteller. Die Auswahl des richtigen Klebstoffs erfordert daher Zeit, Klebstoff-Know-how und vor allem Branchenkenntnis. Bei Ruderer vereinen sich diese Parameter zu einer Full-Service-Beratung von Profis für Profis.

„Bei komplexen Projekten stehen unsere Klebstoff-Experten im engen Dialog mit Anwendern“, so Jens Ruderer, Geschäftsführer der Ruderer Klebetechnik GmbH. „So ist es möglich, die individuellen Anforderungen und teilweise sehr hohen Ansprüche der Kunden aus Industrie und Handwerk zu verstehen und entsprechend lösungsorientiert umzusetzen.“ Im Produktportfolio von Ruderer finden sich Hightech-Premium-Kleb- und Dichtstoffe aller namhafter Hersteller wie Araldite, H.B. Fuller, Sika, Panacol, Kömmerling, Otto-Chemie, Weiss-Chemie, Loctite, Teroson und Lord.

Die hauseigene Klebstoffmarke technicoll, die international in vielen Branchen zum Einsatz kommt, rundet das umfangreiche Sortiment ab. Im hauseigenen Labor arbeiten die Experten von Ruderer kontinuierlich daran, die besten kundenspezifischen Klebstoff-Rezepturen für anwendungsorientierte Formulierungen und optisch ansprechende Klebe-Ergebnisse zu entwickeln.

Mit der richtigen Beratung zum richtigen Klebstoff

Qualität soll bei Ruderer nicht nur im Produktangebot, in den Rohstoffen, der Technologie und den Klebeformulierungen, sondern auch in der Beratungsdienstleistung stecken. Da es dem Unternehmen vor allem auf ein perfektes Ergebnis beim Kleben ankommt, bekommen Kunden stets das unter technologischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten beste Produkt angeboten. Unabhängig davon, von welchem Hersteller es ist. Dank jahrelanger Kooperationen mit vielen Klebstoffherstellern, einer exzellent ausgebildeten, anwendungstechnischen Abteilung und einem eigenen Prüflabor ist man bei Ruderer an keinen Hersteller oder an eine Marke gebunden.

Das Wissen über die Wichtigkeit des passenden Klebstoffs ist so groß, dass man sich mit einem Tunnelblick auf die eigene Produktpalette nur beschränken würde. Damit jeder Kunde die für seine Anwendung perfekte Klebeformulierung bekommt, unterstützen die Experten bei der Ruderer Klebetechnik GmbH ihre Kunden bestmöglich. Mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung in anspruchsvollen und ungewöhnlichen Anwendungen sollen beste Klebe-Ergebnisse möglich werden. Projektbegleitende Testverklebungen und zertifizierte Alterungstests, die im eigenen Labor zur Ergebnisabsicherung durchgeführt werden, sichern jeden Klebeprozess zusätzlich ab.

Alles aus einer Hand

Kann der Klebstoff die Oberfläche richtig benetzen? Ist er flexibel? Spaltenüberbrückend? Hitzebeständig? Ist er in der Lage, Wärme zu leiten und gleichzeitig elektrisch zu isolieren? Solche und andere Fragen entscheiden darüber, ob ein Klebstoff dauerhaft hält oder nicht. „Unsere Klebstoffexperten teilen ihr Fachwissen mit den Anwendern. Sie analysieren zunächst in einem Gespräch die Rahmenbedingungen für den Klebstoffeinsatz, beraten, sprechen herstellerunabhängige Klebstoff-Empfehlungen aus und begleiten Klebeprojekte dann nach Bedarf von Testverklebungen über Zertifizierungen bis zum erfolgreichen Abschluss. Das macht Ruderer zu einem Lösungspartner für anspruchsvolle Anwendungen, der alles aus einer Hand liefert“, erklärt Geschäftsführerin Petra Ruderer.

Bild oben: Eine herstellerunabhängige Beratung ist der Garant für die perfekte Klebstoff-Lösung unter technologischen, wirtschaftlichen und ökonomischen Aspekten. Bildquelle: Ruderer Klebetechnik GmbH

Weitere Informationen: https://www.ruderer.de/

Erfahren Sie hier mehr über automatisiertes Honeycomb-Potting für Luftfahrtbranche.

Lesen Sie auch: „Welche Kräfte wirklich wirken: Prüflaboratorien für Verbindungselemente“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Gamechanger

Gebäudetechnikplanung in frühen Planungsphasen Platzbedarf festlegen und via IFC früh kommunizieren

Mehr erfahren