Herstellkosten berechnen: Online-Bauteilkalkulation wird noch genauer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Herstellkosten berechnen: Online-Bauteilkalkulation wird noch genauer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Online-Plattform Classmate Cloud ermöglicht die Berechnung der Herstellkosten. Sie berücksichtigt nun Oberflächenbehandlungen und Materialverbrauch.
Herstellkosten in der Cloud berechnen

Quelle: Simus Systems GmbH

Simus Systems hat Classmate Cloud, einen Cloud-Service zur Bauteilkalkulation, um die Berücksichtigung von Oberflächenbehandlungen und Materialverbrauch erweitert. Wenn Anwender ihr CAD-Modell auf die Online- Plattform laden, werden die zur Herstellung erforderlichen Dreh-, Fräs-, Bohr- und Biegebearbeitungen sofort erkannt, die Rüst- und Bearbeitungszeiten ermittelt und auf dieser Basis automatisch die Herstellkosten berechnet.

Herstellkosten von Dreh-, Fräs- und Blechteilen

Wer schnell die Herstellkosten üblicher Dreh-, Fräs- und Blechteile berechnen will, findet mit Classmate Cloud (https://classmate.cloud) das richtige Werkzeug. Auf Basis ihrer in einer großen Zahl von Installationen erprobten Kalkulationssoftware Classmate Plan bietet Simus Systems hier eine Möglichkeit an, individuelle Herstellkosten einfach zu berechnen. Die Anwender laden native 3D-Volumenmodelle der bekannten CAD-Systeme oder Neutralformate wie STEP hoch und erhalten sofort eine aussagekräftige Übersicht der zu erwartenden Kosten. Ganz neu ist, dass Oberflächenbehandlungen wie Pulverbeschichten, Härten oder Lackieren angegeben werden können. Außerdem lässt sich der Zuschnitt für ein Rohmaterial definieren, wenn es beispielsweise schon auf Lager ist und daher für die Kalkulation verwendet werden soll. Parameter wie Stundensatz, Schnittwerte sowie Rüst- und Nebenzeiten können individualisiert werden.

Die Kalkulation wird nach Rüst- und Stückkosten aufgeschlüsselt und nach Losgrößen gestaffelt angezeigt. Dabei werden die zugrundeliegenden Bearbeitungszeiten angegeben. Eine farbige Ansicht des 3D-Modells nach dem Ampelprinzip visualisiert die Kostenverteilung: Rot weist auf Kostentreiber hin, so dass Konstrukteure mit einem Blick Verbesserungspotenziale ausmachen können. Detailinformationen zu Fertigungszeiten und -kosten können für einzelne Flächen angezeigt werden.

Nützliche Anwendung für Konstrukteure, Lohnfertiger und technische Einkäufer

Konstrukteure ermitteln auf dieser Basis die zu erwartenden Herstellkosten ihrer Entwicklungen, um kostenbewusster zu konstruieren. Einkäufer überprüfen mit wenigen Eingaben die Angebote ihrer Zulieferer und gewinnen wertvolles Wissen für Preisverhandlungen und Vergabe-Entscheidungen. Die Teilefertiger schließlich kalkulieren mit Classmate Cloud schneller als mit ihren herkömmlichen Methoden. Mit plausiblen Angeboten und kurzen Reaktionszeiten verbessern sie ihre Erfolgsquote.

Alle Daten werden im Simus-eigenen Format S3D sicher vor Fremdzugriff auf einem in Deutschland gehosteten Server gespeichert.

Bild: Classmate Cloud berechnet Fertigungsteile sekundenschnell und zeigt Kostentreiber auf einen Blick. Quelle: Simus Systems GmbH, Karlsruhe

Erfahren Sie hier mehr über künstliche Intelligenz und Produktkostenkalkulation.

Lesen Sie auch: „Online-Zusammenarbeit: So geht es einfacher mit 3D-CAD-Daten“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Bahnsteigplanung mit BIM: Schneller zum Zuge

Architektur & Bauwesen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.