Hüllgeometrie für Bewegungen berechnen: Jeder Millimeter zählt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hüllgeometrie für Bewegungen berechnen: Jeder Millimeter zählt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit pack-inVT wird eine Hüllgeometrie für Bauteilbewegungen, eine dynamische Hülle, berechnet, die exakt für die konvexen Flächen des Bauteils passt.
Hüllgeometrie für bewegliche Teile

Quelle: invenio, 2019

Wenn es darum geht, die Bewegungen eines Motors während der Fahrt abzusichern, kommt es häufig auf jeden Millimeter an. Mit pack-inVT wird eine Hüllgeometrie für Bauteilbewegungen, eine sogenannte dynamische Hülle, berechnet, die exakt für die konvexen Flächen des Bauteils passt. Dabei liegt das Bauteil an jedem Punkt garantiert komplett in der Hülle.

Hüllgeometrie kann Motor während Fahrtbewegung umschließen

So lässt sich zum Beispiel eine Hüllgeometrie berechnen, die den Motor während aller Fahrtbewegungen umschließt, aber an keiner Position ausladender als der Motor ist. Mit dieser Hülle können die Minimalabstände des Motors zum Bauraum während der Fahrt exakt bestimmt werden. Muss ein Bauteil mit mehr Abstand abgesichert werden, kann die Hülle automatisch vergrößert werden. Dabei wird eine exakte Aufdickung an konvexen Flächen erzielt. Auch für unbewegte Bauteile können Bauteilhüllen (sogenannte statische Hüllen) mit einer exakten Aufdickung berechnet werden.

Gerichtete Aufdickung möglich

Darüber hinaus können mit pack-inVT auch Hüllen mit einer gerichteten Aufdickung erzeugt werden. Benötigt zum Beispiel ein Bauteil in Fahrtrichtung mehr Abstand zur Umgebungsgeometrie als entgegen der Fahrtrichtung, kann die Hülle in beiden Richtungen unterschiedlich stark aufgedickt werden.

Neben den Funktionen um ‚pack-inVT‘ bietet die neue Version des invenio Softwarebaukasten ‚VT-DMU‘ einige Neuerungen im Bereich intelligente Algorithmen und künstliche Intelligenz. Zusätzlich ist das ‚VT-DMU‘ Toolkit 4.0 über ‚python wheel‘ flexibler in bestehende Umgebungen zu integrieren und unterstützt alle aktuellen JT Versionen bis inkl. Version 10.4.

Bild oben: Dynamische Hüllen mit pack-inVT-Hüllen für den Ausbau der Radschrauben. Bild: invenio 2019

Weitere Informationen: https://www.invenio.net/engineering/

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie CAD-Daten im Maschinenbau vereinfachen können.

Lesen Sie auch: „3D-Vermessung: Wenn Plasmaschneidemaschinen Augen bekommen“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Massivit 3D Printing Technologies, führender Anbieter von 3D-Druck-Lösungen im Großformat, und sein Partner Marie 3D, Experte für den 3D-Großformatdruck, werden gemeinsam mit dem bekannten Automobildesigner Takumi Yamamoto das erste per 3D-Druck hergestellte Konzeptfahrzeug in voller Größe enthüllen. 

Der Lenze Mechatronic Competence Campus, für den Ende September der Grundstein gelegt wurde, soll bereits Anfang 2020 in Betrieb gehen. Er steht für eine neue Arbeitswelt, die Abteilungsgrenzen überwindet, und eine schnelle, flexible Produktion, in der Industrie 4.0 nicht Teil eines Showrooms ist, sondern in der Praxis Einsatz findet.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.