Hütte GmbH setzt ab sofort auf Autodesk-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hütte GmbH setzt ab sofort auf Autodesk-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk gewinnt die Hütte GmbH als neuen Kunden: mit Autodesk Inventor und Vault Workgroup sorgt man für anspruchsvolle Konstruktionen.

Die Hütte GmbH wurde Anfang 2010 gegründet und hat sich auf die Entwicklung und Ausführung von Wärmebehandlungsanlagen spezialisiert. Das Unternehmen liefert weltweit und betreut Kunden aus den Bereichen Chemie, Energie, Umwelt, Recycling und der Automobilindustrie. Die Anlagen werden als maßgeschneiderte Lösungen, aus einem modularen Baukasten geliefert. Bei der Konstruktion der Anlagen stehen Energieeffizienz und die Einhaltung strenger Umweltrichtlinien im Vordergrund.

"Unser höchstes Gut ist die Zufriedenheit des Kunden. Daher sind wir bestrebt, unsere Anlagen mit fundierten Wissen und neuester Technik zu realisieren", sagt Dipl.-Ing. Dieter A. Kirch, Technischer Leiter der Hütte GmbH. "Wir haben uns für Autodesk entschieden, da wir davon überzeugt sind, dass die Lösungen unsere Ziele zu 100 Prozent unterstützen und eine effektive sowie kundenorientierte Anlagen-entwicklung ermöglichen."

Nach einem umfassenden Vergleich mehrerer Anbieter entschied sich die Hütte GmbH für die 3D-CAD Lösung Autodesk Inventor und die Datamanagement-Lösung Vault Workgroup. Mit Autodesk Inventor wird ein 3D-Modell erstellt, in dem alle Entwicklungsdaten zusammengeführt werden. Weiterhin bietet Inventor Funktionen, um die Performance eines Produkts unter realen Bedingungen zu simulieren sowie wirklichkeitsgetreue Darstellung zu visualisieren. Vault Workgroup verwaltet die Datenerstellungs-, Simulations- und Dokumentationsprozesse von Arbeitsgruppen. Funktionen für das Revisionsmanagement verbessern dabei die Steuerung und Freigabeprozesse von Konstruktionsdaten.

Vor allem die hohe Marktdurchdringung, die Bedienfreundlichkeit sowie die Kompatibilität mit anderen Lösungen überzeugten die Hütte GmbH. Da alle ThermoProzessAnlagen in Losgröße Eins hergestellt werden, ist die Erstellung physischer Prototypen nicht darstellbar. Mit der durchgängigen digitalen Produktentwicklung der Autodesk-Lösungen erhält das Unternehmen die Sicherheit, dass Fehler bei der Herstellung vermieden und die Anlagen funktionsgerecht ausgeführt werden. Zusätzlich hat die Hütte GmbH einen Subscriptionvertrag mit Autodesk abgeschlossen, um stets über die neueste Software-Version zu verfügen und von Upgrades und Produkterweiterungen zu profitieren, die die Produktivität weiter steigern.

Weitere Informationen: http://www.autodesk.de und www.huette-tpt.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit dem intelligenten Überwachungsmodul ROBA-brake-checker für Yaw- und Pitch-Bremsen will mayr Antriebstechnik neue Standards für sensorloses Monitoring in der Windkraft setzen. Mit dem Modul haben Anlagenbetreiber die Bremsen immer im Blick, was Schaltzustand, Temperatur und Verschleiß betrifft.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.