Industrie 4.0 und IIoT: Das macht die intelligente Fertigung zum Erfolg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Industrie 4.0 und IIoT: Das macht die intelligente Fertigung zum Erfolg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Industrie-Experten vermitteln in einem Webinar, wie digitale Transformation und Einsatz von IIoT (Industrial Internet of Things) gelingen können.
IIoT und digitale Transformation: Webinar zeigt, wie es gelingt

Quelle: Getac

  • Getac, ein Anbieter robuster Computerlösungen, bringt Industrie-Experten zusammen, die über die Zukunft der intelligenten Fertigung informieren.
  • Vertreter von Getac, Bosch, Computacenter und Purelifi zeigen in einem Webinar auf, wie die digitale Transformation und der optimale Einsatz von IIoT (Industrial Internet of Things) gelingen kann.

Getac als ein Produzent robuster Computerlösungen hat sich mit Bosch, pureLiFi und Computacenter als Gastgeber eines neuen Webinars zusammengetan, das ausloten soll, inwiefern digitale Transformation und IIoT die Zukunft intelligenter Fertigung bestimmen. Das Webinar findet am 15. April 2021 um 14.00 Uhr statt und richtet sich an Interessierte und  Verantwortliche aus produzierenden Unternehmen. Unter folgendem Link kann man sich für die Teilnahme registrieren: https://events.it-management.today/getacmanufacturingwebinar/.

Digitale Transformation und IIoT: Kompetenz als Prüfstein

Da Technologie industrielle Herstellungsprozesse fortlaufend verändert, können Unternehmen es sich kaum mehr leisten, die sich bietenden Vorteile zu ignorieren: von der Werkshalle bis zum Kontrollzentrum, der Logistik und darüber hinaus. Ob es um die Steigerung der Prozesseffizienz mittels neuester Kommunikationstechnologien oder der Rationalisierung und Automatisierung der Arbeitsabläufe durch Umsetzung von Industrie 4.0 geht – die Kompetenz beim Einbinden der digitalen Transformation gestaltet sich rasch zum Prüfstein für den Fortbestand von Unternehmen.

Mit diesen Fakten im Hintergrund arbeitet Getac gemeinsam mit seinen Industriepartnern intensiv daran, seine Kunden bei der Wahl optimaler Hardware- und Softwarelösungen, zugeschnitten auf individuelle Herausforderungen und Bedürfnisse, zu unterstützen.

Informationen und Schulungen für produzierende Unternehmen

Das Webinar ist Teil einer breit angelegten, fortlaufenden Initiative von Getac zur Information und Schulung von produzierenden Unternehmen anhand einer Reihe virtueller Messen, Expertenrunden und speziell auf die Industrie abgestimmtem Informationsmaterial. Erst kürzlich hat Getac einen virtuellen Messeauftritt lanciert, in dem innovative robuste Computerlösungen in unterschiedlichen industriellen Szenarien präsentiert werden: Die Getac Manufacturing Virtual Exhibition ist erreichbar unter https://manufacturing-tradeshow.getac.com/).

Das Webinar bietet den Teilnehmern die Gelegenheit,  erfahrenen Industrie-Experten zu begegnen. Gleichzeitig erhalten sie Informationen zu den neuen Schlüsseltechnologien, welche die Effizienz innerhalb der Supply Chain steigern helfen und so dauerhaften Erfolg sichern.

Getac Webinar:

  • Thema: Zukunft der intelligenten Fertigung mit IIoT
  • Datum: 15. April 2021
  • Zeit: 14 Uhr (MEZ)
  • Dauer:  90 Minuten

Sprecher:           

  • James Mann, Enterprise Business Development Manager, Getac
  • Dr. Uwe Steinkoetter, Senior Partner und Global Head von Bosch Industry Consulting 
  • Dr. Nikola Serafimovski, VP Standardisierung & Geschäftsentwicklung, pureLiFi 
  • Marco Jacob, Solution Manager Industrial IoT, Computacenter

Sprache: englisch

Weitere Informationen und Anmeldung über die Event-Website: https://events.it-management.today/getacmanufacturingwebinar/.

Erfahren Sie hier mehr über einen mit IIoT-Technologien ausgestatteten, intelligenten Portalkran für den Duisport.

Lesen Sie auch: „Servo-Motor-Leitungen: Wenn es heiß hergeht in der Automatisierung“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

BIM-Modelle (Building Information Modelling) gelten heutzutage in vielen Disziplinen als Grundlage. Die Informationen von Gebäuden, Brückenbauwerken oder auch Entwässerungsanlagen liegen heutzutage oft im IFC-Format (Industry Foundation Classes) vor. Diese Daten lassen sich direkt als Referenz weiterverwenden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.