Innovative Engineering Software für Ihren Aufwind

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Innovative Engineering Software für Ihren Aufwind

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig stellt auf der diesjährigen Hannover Messe im Rahmen der MDA – Motion, Drives & Automation – sein neuestes eAssistant- Berechnungsmodul für Planetengetriebe vor.

Das Modul eAssistant ermöglicht die einfache und schnelle Berechnung von Planetenstufen mit beliebiger Anzahl von Planeten. Dabei sind verschiedene Antriebskonfigurationen möglich. In Abhängigkeit der gewünschten Anforderungen kann im Konfigurationsteil schnell eine funktionsfähige Lösung ermittelt werden. Die Geometrie der Stirnradverzahnungen wird nach den entsprechenden Normen DIN 3960ff berechnet. Weiterhin werden in der Berechnung Profilverschiebung, Kopfkantenbruch und Toleranzen mit berücksichtigt. Bequem können über Listboxen Achsabstandsabmaße und Zahndickentoleranzen ausgewählt werden. Für die Profilverschiebung ist eine Auslegungsfunktion verfügbar. Darüber hinaus stehen verschiedene genormte Werkzeugbezugsprofile zur Auswahl oder können individuell vorgegeben werden.

Des weiteren werden die Prüfmaße für die Verzahnung ermittelt. Ein besonderes Highlight des Moduls ist die Darstellung der exakt berechneten Zahnform mit der parallelen Animation / Simulation der Zahneingriffe von Sonne / Planet und Planet / Hohlrad. Neben der Berechnung der Verzahnungsgeometrien werden auch die Drehmomente, Drehzahlen (inklusive der Relativdrehzahl des Planeten) sowie die Leistungen, Kupplungsleistungen und Wälzleistungen bestimmt. Zusätzlich erfolgt die Berechnung der Stegumfangskraft sowie der Zentrifugalkraft des Planeten.

Darüber hinaus steht auch die Tragfähigkeitsberechnung nach DIN 3990 zur Verfügung. Auch in diesem Modul der webbasierten Berechnungssoftware eAssistant sind wieder die Redo / Undo-Funktionalität sowie die Protokollfunktion für HTML- und PDF-Berechnungsprotokolle verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eAssistant.eu.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Daimler-Tochter EvoBus ist auf die Herstellung von Omnibusen mit einem Gewicht über acht Tonnen spezialisiert. Der weltweite Druck in dieser Sparte ist hoch. Auch im Bereich Customer Services & Parts (CSP) suchte das Unternehmen nach neuen Lösungen und fand diese im Einsatz der additiven Fertigung. Bei der Einführung EvoBus unterstützte Additive Minds.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.