Integriertes CAM der nächsten Generation

Integrierte CAM-Lösungen für Autodesk Inventor und SolidWorks-Software: Die Definition der Bearbeitungsgeometrie und der Parameter durch direkte Übernahme am 3D-Modell ermöglicht den Autodesk CAM-Lösungen die Beibehaltung der vollen Assoziativität zwischen 3D-Modell und der NC-Bearbeitung. Änderungen am Modell werden direkt durch automatische Neuberechnung der Werkzeugwege übernommen. Kurzfristige Konstruktionsänderungen bedeuten nicht mehr, dass Liefertermine nicht eingehalten werden können oder dass Programmierfehler in letzter Minute auftreten.

Bewährte CAM-Technologie

Alle Autodesk CAM-Lösungen basieren auf der selben Autodesk HSM CAM-Technologie, die sich seit mehr als sieben Jahren in der Praxis bewährt hat. HSMWorks, HSMXpress und Inventor HSM Express nutzen die gleichen leistungsfähigen Algorithmen für die Berechnung von äußerst effizienten Werkzeugwegen.

Adaptive Clearing

Adaptive Clearing, auch bekannt als adaptives Schruppen, ist eine Strategie, bei der ein voller Werkzeugeingriff dadurch vermieden wird, dass das Material mit konstant gleichbleibendem Spanabtrag vom Rohteil entfernt wird. Der erzeugte Werkzeugweg stellt sicher, dass die Schnittbedingungen und die Belastungen des Werkzeugs konstant bleiben. Als ein Resultat kann der Vorschub drastisch erhöht werden, was die Bearbeitungszeiten verkürzt, den Werkzeugverschleiss reduziert sowie die Lebensdauer der Maschine verlängert.

Bearbeitungsstrategien

Die Autodesk CAM-Lösungen bieten Ihnen die fortschrittlichsten Bearbeitungsstrategien für alle gängigen Bearbeitungsverfahren wie Fräsen, Bohren und Drehen. Alle Bearbeitungen sind optimiert für kurze Verfahrwege und minimale Bearbeitungszeiten. Sowohl Standard- als auch kundenspezifische Zyklen für Bohr-Bearbeitungen wie Zentrieren, Bohren, Tieflochbohren mit Spanbruch und Ausspindel-Zyklen werden unterstützt.

Simulation

Nach der Generierung der Werkzeugwege können Sie das Ergebnis mit dem integrierten CNC-Programm-Editor und den Simulations-Werkzeugen prüfen. Die Anwender können die Sichtbarkeit und Transparenz von Werkzeug und Rohteil sowie die Darstellung der Werkzeugwege steuern, um den Bearbeitungsprozess optimal betrachten zu können.

Postprozessoren

Ein CAM-System wird erst komplett durch professionelle Postprozessoren, welche die erzeugten Werkzeugwege in maschinen-spezifischen Code für die gängigen CNC-Steuerungen übersetzen. Die Autodesk Postprozessor-Programmierung beruht auf der JavaScript Programmiersprache und kann Tausende Zeilen NC-Code pro Sekunde erzeugen; dabei können Anwender mit Kenntnissen in JavaScript die Postprozessoren einfach anpassen und optimieren. Die CAM-Lösungen von Autodesk werden mit einer Bibliothek von Standard-Postprozessoren für häufig eingesetzte Steuerungen ausgeliefert.

Der nächste Schritt im Digital Prototyping Prozess

Die CAM-Lösungen unterstreichen das Engagement von Autodesk im Bereich der Fertigungsindustrie durch den Vertrieb von professionellen Lösungen, die bei den unterschiedlichsten Anwendern Anklang finden. Insbesondere können Unternehmen jetzt die neueste CNC-Bearbeitungstechnologie nutzen als Ergänzung zu den 3D-Druckverfahren im Rahmen eines vollständigen Digital Prototyping Prozesses von der Konstruktion bis zur Fertigung.

Der Autor, Christian Walter, ist Geschäftsführer der NetVision Datentechnik GmbH u. Co. KG

Weitere Informationen:

NetVision Datentechnik GmbH u. Co. KG
Lise-Meitner Str. 13, 89081 Ulm
info@net-vision.de
www.net-vision.de
Tel
. +49 (0) 731 550 490-0

  • Adaptives Schruppen ist eine Strategie, bei der ein voller Werkzeugeingriff dadurch vermieden wird, dass das Material mit konstant gleichbleibendem Spanabtrag vom Rohteil entfernt wird.
  • Es ist möglich, die Sichtbarkeit und Transparenz von Werkzeug und Rohteil sowie die Darstellung der Werkzeugwege zu steuern.
RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags