INTERGEO 2009: Projektmanagement im Bereich Infrastruktur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

INTERGEO 2009: Projektmanagement im Bereich Infrastruktur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neuheiten für Planer und ausführende Bauunternehmen von RIB: Auf der weltweit größten Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement präsentiert das Stuttgarter Technologieunternehmen RIB neben den Neuerungen des Straßen- und Tiefbausystems STRATIS außerdem aktuelle Trends für Projektmanagementaufgaben. Auf dem Messestand 1.412 in Halle 1 können Besucher die neuesten Versionen des Softwaresystems ARRIBA für Planer und bauausführende Unternehmen sowie die Büro- und Projektmanagementsoftware RIB office kennenlernen.

Mit Version 14 der Kosten- und Projektmanagement-Software ARRIBA sind planende und bauausführende Unternehmen im Straßen-, Tiefbau und im Infrastrukturmanagement nach Aussagen des Unternehmens in der Lage, den Baufortschritt und alle Geschehnisse auf der Baustelle mit Hilfe eines Bautagebuchs durchgängig zu dokumentieren. Alle am Projekt beteiligten Personen und Fachbereiche haben, so RIB, beim Erstellen des Bautagesberichts Zugriff auf alle relevanten Projektinformationen.

Hierzu gehören zum Beispiel Objektstruktur, Adressen, Mängelmanagement, Aufmaße und vieles mehr. Darüber hinaus können die im Bautagebuch erfassten Mengenberechnungen direkt in das Aufmaßmodul zur Rechnungsschreibung übernommen und als Ereignis dokumentierte Mängel in das Modul Mängelmanagement übertragen werden. Das Bautagebuch gilt als Nachweis für erbrachte Leistungen, Ereignisse, Wetterdaten und weitere Aspekte des Projekts und dient somit als hieb- und stichfeste Beweisdokumentation für Auftraggeber und Auftragnehmer.

Im Weiteren haben die Softwareentwickler die neue Version 2.2 der Büro- und Projektmanagement-software RIB office mit allen notwendigen Voraussetzungen für die neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ausgestattet. Dabei wurde die Software so konzipiert, dass alle Büros und Planungsgesellschaften, die bereits mit RIB office arbeiten, alle Ergänzungen zur neuen HOAI 2009 auf einfache Weise importieren können. Version 2.2 der Büromanagementsoftware enthält, wie das Unternehmen berichtet, alle Leistungsbilder inklusive ausführlicher Leistungsbeschreibungen mit sämtlichen aktuellen Tafelwerten.

Weitere Informationen: www.rib-software.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Qualitätsmanagement der Stamm- und Bewegungsdaten ist in die Liga der Top-Themen für den Mittelstand aufgestiegen. Grund dafür sind Digitalisierung und Industrie 4.0. Um die eigene Datenqualität hinreichend beurteilen zu können, stellt ERP-Hersteller ProAlpha sieben Kriterien heraus. Dabei können Unternehmen von einer funktionierenden Fußballmannschaft lernen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.