ISH 2017: BIM-Lösungen für TGA- und Elektro-Ingenieure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ISH 2017: BIM-Lösungen für TGA- und Elektro-Ingenieure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 14. bis 18. März präsentiert Stabiplan seine BIM-Lösungen für die Gebäudetechnik auf der ISH in Frankfurt. Die Besucher können auf dem Stand BIM-Experten treffen und die neueste Generation der bewährten Stabicad-Lösung in Verbindung mit MEPcontent kennenlernen.

stabiplan-picture-4

Vom 14. bis 18. März präsentiert Stabiplan seine BIM-Lösungen für die Gebäudetechnik auf der ISH in Frankfurt. Die Besucher können auf dem Stand BIM-Experten treffen und die neueste Generation der bewährten Stabicad-Lösung in Verbindung mit MEPcontent kennenlernen.

Als europäischer Marktführer im Bereich der BIM-Software für TGA und Elektro Ingenieure, ist Stabiplan mit dem Thema „We are BIM LIVE“ präsent. Mit Stabicad für Revit und MEPcontent haben Ingenieure und Installateure die Werkzeuge zur Hand um effizient mit BIM zu starten.

Die BIM-Experten von Stabiplan zeigen die Vorteile unsere durchgängigen Prozesse in der MEP-Planung sowie deren Nutzen für die Vorfertigung (Prefab), Installation und den anschließenden Gebäudebetrieb (FM).

Stabicad 11

Der Schwerpunkt der neuesten Version von Stabicad liegt in der schnellen und flexiblen Planung und Änderung durch intelligente Tools und Assistenten zur Unterstützung der Konstruktion in Revit. Auch integrierte Berechnungen direkt im BIM-Modell, nach lokalen Standards spielen in der globalisierten Planung eine immer wichtigere Rolle. Mit Stabicad 11 und den entsprechenden Berechnungsmodulen sind Schritte gesetzt um auch die deutschen DIN-Normen zu unterstützen.

MEPcontent

Auch MEPcontent wird auf dem Stand anwesend sein. Mehr als 250 Hersteller, darunter Caleffi, Mitsubishi und Vaillant veröffentlichen 3D-Inhalte in der BIM-Bibliothek. Zusammen mit unserer Content Factory machen Hersteller ihre Produkte für mittlerweile mehr als 15’000 europäische TGA und Elektro-Ingenieure „BIM-ready“.

Zusätzlich entwickelt MEPcontent in Zusammenarbeit mit den Herstellern separate Apps. Durch diese Apps kann der spezifische und bestellbare BIM-Content direkt im Konstruktions-Prozesse durch die Hersteller angeboten werden. Ingenieure profitieren von diesen aktuellen Produktinformationen und geben diese einfach im BIM-Prozess an die Installations-Unternehmen weiter.

Stabiplan und MEPcontent: Stand V19 in Übergang der Hallen 5.1/6.1.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In allen Branchen werden ständig Innovationen verlangt und neue Produkte müssen immer höhere Leistungsstandards erfüllen, ohne dass sich dadurch die Zeit bis zur Markteinführung verlängern darf. Am deutlichsten zeigt sich das wahrscheinlich in der Automobilindustrie, wo verschiedene Technologien nahtlos ineinander fließen müssen, wenn ein Produkt Erfolg haben soll. 

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.